NEWSLETTER

EXKLUSIV - IM JUNI 2017:
GOTTFRIED BREITFUSS «IM WEISSEN RÖSSL» UNPLUGGED - PRODUKTION THEATER TICINO

REA CLAUDIA KOST, NIKLAUS KOST, PHILIP BARTELS, SIMONE KELLER
Di 30. und Mi 31. Mai um 20:30 Uhr

REA CLAUDIA KOST, NIKLAUS KOST, PHILIP BARTELS, SIMONE KELLER

«ARRACHER SON ÂME» EIN EDITH PIAF-PORTRAIT

Bekannte und weniger bekannte Chansons von Piafs Wegbegleitern und Liebhabern und der „grande dame“ selber in eigenwilligen Arrangements sowie Texte von ihr und über sie.


Vom Mythos ihrer Geburt auf einem Regenmantel über ihre Kindheit im Bordell und die Jugendjahre an der Seite ihres Vaters von Zirkus zu Zirkus ziehend – bereits die Zeit, bevor sie überhaupt ihr erstes Chanson gesungen hat, ist Stoff genug für mindestens einen Roman. Und ähnlich geht es auch weiter: Die ungewollte Schwangerschaft mit 17, der Tod der noch nicht zweijährigen Tochter, 1935 der Aufstieg aus der Gosse und erste Schallplat-tenaufnahmen...  Dann die kometenhafte Karriere, in der sie in kurzer Zeit die grössten Konzertsäle der Welt erobert...
 
«Le seul mot qui puisse remplacer le mot Paris c'est le mot Piaf.»
Marlene Dietrich (Piafs Trauzeugin der ersten Ehe)
 
«Chaque fois qu'elle chante, on dirait qu'elle arrache son âme pour la dernière fois.»
Jean Cocteau (Piafs langjähriger Vertrauter)
 
Rea Claudia Kost: Gesang, Klarinette, Concertina, Lagerfeuergitarre
Niklaus Kost: Gesang, Kontrabass
Philip Bartels: Lesung, Melodica, Zwergcello, Backingvocals
Simone Keller: Klavier, Melodica, elektrisches Harmonium

Arragements: Daniel Fueter, Duri Collenberg, Tobias von Glenck, Philip Bartels
 
Eine Produktion von eigenlaut & leise
eigenlautundleise.ch

Siehe auch kulturzüri.ch
Die neue Online-Agenda


Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 38.-
Ermässigt:  Fr. 30.-
Für Reservation:
Datum anklicken
Reservieren
LANDSTREICH PLUS
Fr 2. und Sa 3. Juni um 20:30 Uhr

LANDSTREICH PLUS

VIRTUOSE WELTMUSIK AUS ÖSTERREICH - UND KABARETT ZUGLEICH...

Christof Spörk: Klarinette
Krzysztof Dobrek: Akkordeon
Gerhard Draxler: Kontrabass
Johanna Kugler: Violine 


LANDSTREICH PLUS ist eine fulminante Musik- und Kabarettgruppe aus Österreich, die 1991 gegründet wurde und sich 2005 auflöste. Ihr umjubelter Auftritt im Theater Ticino - im April 2004 - ist unvergessen.

2016 gab Landstreich nach elf Jahren Pause eine fulminante Kurztour in Österreich unter dem Titel «vorübergehende Auferstehungsfeier». Unter anderem trat die Band an der Eröffnung der Wiener Festwochen auf dem Wiener Rathausplatz auf... und nun endlich wieder im Theater Ticino!
 
Der polnisch-wienerische Weltakkordeonist Krzysztof Dobrek, der neo-burgenländische Musikkabarettist Christof Spörk und der hauptamtliche Kolchosenchef Gerhard Draxler kehren zu ihren Wurzeln zurück und holen sich Verstärkung durch die grossartige Wiener Geigerin und Sängerin Johanna Kugler.

Es erwarten Sie die besten Songs aus der Landstreich-Zeit - temperament- und gefühlsvolle Zigeunerweisen und Klezmerklänge - plus launige Sketches und neue Schmankerl aus der bewährten Text- und Musikwerkstatt «Dobrek-Spörk».
 
christofspoerk.at
dobrek.com

Siehe auch kulturzüri.ch
Die neue Online-Agenda

Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 42.-
Ermässigt:  Fr. 34.-
Für Reservation:
Datum anklicken
Reservieren
GOTTFRIED BREITFUSS
Di 13. Juni um 20:30 Uhr PREMIÈRE
Mi 14., Fr 16., Mo 19., Mi 21. und Do 22. Juni um 20:30 Uhr

GOTTFRIED BREITFUSS

«IM WEISSEN RÖSSL» UNPLUGGED

SINGSPIEL IN DREI AKTEN - IM ALLEINGANG
MIT DEM PIANISTEN TILL LÖFFLER
PRODUKTION THEATER TICINO


Dreizehn Rollen bietet «Das weisse Rössl» von Ralph Benatzky - die wohl bekannteste Operette überhaupt, in der Walzer, Foxtrott und schmissige Schlager für gute Laune sorgen.
«Im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein»: Spielort ist der sommerliche Wolfgangsee im österreichischen Salzkammergut, Postkartenidyll und Sehnsuchtsort vieler.
 
Gottfried Breitfuss (Ensemble Schauspielhaus Zürich) erzählt die Geschichte aus der Sicht des altgewordenen Piccolo (Kellner-Lehrling), mit allen Liedern und allen Personen, diversen persönlichen wie auch politischen Verwicklungen und einen sozusagen inside-out des österreichischen Fremdenverkehrs. Extrem werktreu! Beflügelt vom Pianisten Till Löffler.
 
Dieses rasende Vergnügen schaukelt uns alle an den Gestaden des Zürisees in den Sommer - in die Theater Ticino-Sommerpause.
 
Gottfried Breitfuss: Spiel & Bariton
Till Löffler: Flügel

Technik: Martin Burkhardt, Jens Mathiessen

Rechte Musikverlag und Bühnenvertrieb Zürich AG

Produktion Theater Ticino

Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 40.-
Ermässigt:  Fr. 32.-
Für Reservation:
Datum anklicken
Reservieren
Impressum