NEWSLETTER

NIKOLAUS HABJAN LIEST VOR - DEFTIGES AUS ÖSTERREICH
AUSSER PROGRAMM - SONNTAG, 3. JUNI UM 17:30 UHR

NEVILLE TRANTER
Mi 23., Do 24. und Fr 25. und Sa 26. Mai um 20:30 Uhr
So 27. Mai um 17:30 Uhr

NEVILLE TRANTER

«BABYLON»

PUPPENSCHAUSPIEL DER EXTRAKLASSE



In seinem neuen Stück «Babylon» präsentiert Neville Tranter eine moderne biblische Geschichte über den Menschen und sein Schicksal. Eine Gruppe von Flüchtlingen versucht um jeden Preis, auf einem Boot nach Babylon, in das gelobte Land zu kommen. Einige erobern sich einen Platz an Bord. Andere bleiben zurück. Der Teufel und Gott versuchen einzugreifen. Das Boot geht unter. Wer überlebt?
 
Neville Tranter hat mit (wieder) wunderbaren Gross-Klappmaulpuppen alle Hände voll zu tun und das Migranten-Thema energisch angepackt. Ein Konflikt, zu dessen Bewältigung man sowieso den Mund, warum also nicht das Klappmaul aufmachen muss. Der heftige Porträt-Satiriker, der im Laufe der Jahre zwischen Dracula, Schicklgruber und King Elvis etwas ins Beliebige abgedriftet war, ist wieder ganz bei sich! Die Schärfe der Gründerjahre ist mit «Babylon» der Altersmilde entkommen. Wo Tranter diese geniale Groteske auch spielt - er löst Begeisterungsstürme aus.
 
In leicht verständlicher englischer Sprache
 
NEVILLE TRANTER STELLT SEINE GEMÄLDE AUS IM THEATER TICINO.
 
stuffedpuppet.nl

Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 40.-
Ermässigt:  Fr. 32.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
Reservieren
JÜRG KIENBERGER & UELI JÄGGI
Mi 30. Mai um 20:30 Uhr

JÜRG KIENBERGER & UELI JÄGGI

«DER SPAZIERGANG» NACH ROBERT WALSER

WUNDERBAR LEISE UND HERZZERREISSEND KOMISCH

 

«Auch das Nichtstun ist ein Metier, es stellt sehr viele Anforderung. Nüchterne und fleissige Menschen haben davon keine Ahnung», schrieb Robert Walser. Der 1878 in Biel geborene Schriftsteller war Zeit seines Lebens leidenschaftlicher Wanderer und Spaziergänger. 1917 schrieb er eine seiner schönsten Novellen «Der Spaziergang», eine Geschichte von leiser Melancholie und verspielter Heiterkeit, «in einer glücklichen Mischung aus Einfalt und höchster Klugheit», wie die NZZ schon damals schrieb.
 
Ueli Jäggi rezitiert knorrig und verschmitzt die vordergründig harmlosen Monologe des Spaziergängers und stimmt auch mal ein französisches Chanson an... Jürg Kienberger als der sanft-ironische Gegenton greift sachte in die Tasten... Ein poetischer Theaterabend mit zwei wunderbaren Bühnenkünstlern, eine intime Annäherung an den bekannten, aber immer noch wenig gelesenen Schweizer Schriftsteller.
 
juergkienberger.ch
uelijaeggi.ch

Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 38.-
Ermässigt:  Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
Reservieren
PATRICK FREY
Fr 1. und Sa 2. Juni um 20:30 Uhr

PATRICK FREY

«DORMICUM - EIN POPULÄRMEDIZINISCHER ABEND»

STAND-UP, SATIRE UND COMEDY


Patrick Frey hat sich vor 28 Jahren geschworen, nie ein Soloprogramm zu machen, weil er dann in der Pause das Bier hinter der Bühne alleine trinken müsste. Nun ist er etwas älter geworden, trinkt nur noch Gin Tonic und hat sich deshalb entgegen seinen Vorsätzen entschlossen, allein auf Tournee zu gehen.
 
Er nutzt die unterschwellig lauernden Ängste der Menschen vor Krankheit und Tod für ein hoffentlich lustiges Programm. Dormicum ist ein Medizinschrank voller Geschichten über unklare Bauchschmerzen, die schwindelerregenden Nebeneffekte eines bekannten Beruhigungsmittels, über Kosmetika für das Leben nach dem Tod und das komplexe Leiden transsexueller Problemhunde oder anders gesagt: Ein Abend mit satirischen Risiken und komischen Nebenwirkungen.
 
Dormicum: «Es geht um lustige Sachen: Krankheit, Sterbehilfe, Schlafmittel et cetera. Es wird lustig, aber es handelt – wie eigentlich immer beim Humor – nicht von lustigen Sachen.» PF
 
Ein Stück von und mit Patrick Frey
 
patrickfrey.org

Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 38.-
Ermässigt:  Fr. 30-

Für Reservationen:
Datum anklicken
Reservieren
NIKOLAUS HABJAN
So 3. Juni um 17:30 Uhr

NIKOLAUS HABJAN

AUSSER PROGRAMM

HABJAN LIEST VOR - DEFTIGES AUS ÖSTERREICH


Ein Tag nach der Première seiner Inszenierung
am Schauspielhaus Zürich 
mit «Ausschliesslich Inländer»

liest Nikolaus Habjan einen satten, grotesken, österreichischen Theatertext vor.

Eine komplette Überraschung.
Ein riesen Spass.
Ausser Programm.
Exklusiv im Theater Ticino.

nikolaushabjan.com

Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 25.-
Ermässigt:  keine Ermässigungen

Für Reservationen:
Datum anklicken
Reservieren
SVEN RATZKE
Do 7., Fr 8. und Sa 9. Juni um 20:30 Uhr

SVEN RATZKE

«FOR ONE NIGHT ONLY»

RATZKE IST EIN PHÄNOMEN! GLAMOUR & KLASSE



Die Shows von Entertainer Sven Ratzke sind mehr als Liederabende. Sie sind eine Mischung aus vielen Genres von Rock, Jazz über Chanson bis zum Vaudeville - und das alles mit Glamour und Klasse.
 
Wer Sven Ratzke jemals in Aktion erlebt hat, weiss, der Mann ist ein echtes Bühnenereignis. Die Show ist sein Metier und er versteht es, auf der Klaviatur der Emotionen selbst die kleinste Nuance punktgenau zu treffen. Oberflächliche Mainstream-Unterhaltung gibt es bei ihm nicht.
 
In seiner Show «For one night only» präsentiert er neben ausgewählten Songperlen von Bowie, Brecht und Brel eigens für ihn komponierte Lieder: Neues, Altes, Geliebtes und Vergessenes. Charmant, chaotisch und wild organisiert entführt er Sie in sein bizarr witziges Ratzke-Universum - perfektes Entertainment, spontan und musikalisch virtuos.
 
Es begleitet ihn sein kongenialer Pianist Christian Pabst.
 
«Über allem steht Ratzke selbst – eine Supernova, die grösser ist als das Leben. Seine Energie ist unerschöpflich und seine Interpretationen verzaubern.» Daily Mail
 
«Sven Ratzke is a Must-See!» New York Press
 
sven-ratzke.com

Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 40.-
Ermässigt:  Fr. 32.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
Reservieren
LEONARD BERNSTEIN
Mi 13., Do 14. und Sa 16. Juni um 20:30 Uhr

LEONARD BERNSTEIN

ZUM 100. GEBURTSTAG

MIT DANIEL SCHNYDER & MARCIN GROCHOWINA
GRAZIELLA ROSSI & HELMUT VOGEL

 

«Musiker zwischen exzessiver Lebensgier und tiefer Depression»
Zum 100. Geburtstag von LEONARD BERNSTEIN (1918 - 1990)
Eine amerikanische Chronik von ARMIN BRUNNER
 
Die Totalität der Bewunderung, der Anbetung und Liebe, mit der man ihn überschüttete, ist ohne Beispiel, selbst bei den Superstars der Popmusik.
Er bezahlte einen hohen Preis für seine beispiellose Karriere: Phasen von Hochgefühl und exzessiver Lebensgier wechselten ab mit Zeiten tiefer Depression und panischer Angst vor künstlerischem Ungenügen.
Mit seiner Gesundheit ging er frevelhaft um: Bernstein rauchte unaufhörlich - bis zu 100 Zigaretten am Tag, trank flaschenweise Ballantine's Scotch und betäubte sich mit Schmerz- und Aufputschpillen.
Er schwankte stets zwischen Dirigieren und Komponieren. Er genoss zwar den Welterfolg seiner West Side Story, litt aber sichtlich darunter, dass er als ‚seriöser’ Tonsetzer mit seinen Sinfonien, Opern und sakralen Werken nicht entfernt so populär wurde.
Bernstein ist der Traumtänzer zwischen U- und E-Musik, zwischen Musical und Fidelio, mit dem Spielbein auf dem Broadway, mit dem Standbein in der ‚Philharmonie’.
 
Mit Musik von Leonard Bernstein, Cole Porter, George Gershwin und Daniel Schnyder
 
Der in Zürich geborene Musiker Daniel Schnyder (Saxophon) gehört zu den aktivsten und meistgespielten Komponisten seiner Generation. Seit 1992 lebt Schnyder in New York City. Marcin Grochowina ist ein herausragender polnischer Pianist und die SchauspielerInnen Graziella Rossi (Erzählerin) und Helmut Vogel (Chronist) sind unserem Ticino-Publikum bestens bekannt.
 
danielschnyder.com
grochowina.com/bio.html
graziellarossi.ch

Eintritt

Veranstaltung weiterempfehlen

Fr. 38.-
Ermässigt:  Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
Reservieren
Impressum