NEWSLETTER

COVID-ZERTIFIKAT IST AUCH IM THEATER TICINO ERFORDERLICH
SCHUTZMASSNAHMEN

Jürg Kienberger
So 17. Oktober um 18:00 Uhr

Jürg Kienberger

Musik & Film

Kienberger musiziert für Sie
und zeigt den Film «Vernissage» von Kienberger/Carigiet


Gemeinsam mit seiner Frau, der Regisseurin Claudia Carigiet, hat Kienberger während des Lockdowns den 20-minütigen Kurzfilm «Vernissage» gedreht, in dem er den einzigen Ausstellungs-Besucher, den Laudator, den Kellner, den Musiker, die Empfangsdame, den Rahmenmacher und den Ehemann der Malerin der ausgestellten Bilder spielt.

Und ja - quasi als ‘Film-Zugabe’ serviert sich Kienberger einen Tee und musiziert für Sie:
Ich bin vermutlich wie die Sterne
darum steh' ich so herum.
Und ich spiele nur zu gerne
meine Lieder summ, summ, summ.


«Jürg Kienberger ist ein wunderlicher Musikspieler, ein wehmütiger Melodienclown, liebevoll umständlich und von kultiviertester Schrulligkeit.» Schweizer Kleinkunstpreis 2014
 
juergkienberger.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Sina - im Kleinformat
Fr 15. und Sa 16. Oktober um 20:00 Uhr

Sina - im Kleinformat

«Mondnacht»

Authentisch, ehrlich und mit viel Herz


In ihrem Programm «Mondnacht» reduziert Sina auf’s Maximum, auf den Kern, auf die Essenz ihrer Musik, ihrer Geschichten, ihres Witzes. Sie wird wild und geistreich fabulieren, lustvoll musizieren, getragen stets vom bewährten Duo Michael Chylewski und Peter Wagner. Neues wird so zu hören sein, und Altbekanntes wird musikalisch neu gewandet. Über die Leinwand flimmern Kurzfilme aus der Heimat und von anderswo, und auf der Bühne erklingt diese warmvertraute Stimme, die uns seit eh und je zu begleiten scheint. Das ist SINA im kleinFORMAT. Wo sie ist, geht der Mond auf.
 
Sina: Gesang, Blas-, Drück-, und Schlagzeugs

Michael Chylewski: E-Bass, Kontrabass, Gitarre, Trompete, Backings u.v.m.

Peter Wagner: Keyboard, Gitarre, Percussion, Backings u.v.m.

sina.ch

Eintritt

Fr. 46.-
Ermässigt Fr. Fr. 38.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Lara Stoll
Mi 13. Oktober um 20:00 Uhr

Lara Stoll

«Gipfel der Freude»

Eine Art Poetry Slam-Lesung
Wiederaufnahme


Die mehrfache Meisterin im Poetry Slam treibt sich seit bald fünfzehn Jahren auf allen möglichen Bühnen herum. Virtuos schwelgt, predigt, wütet und poltert die emigrierte Ostschweizerin über das Leben und dessen Schwierigkeiten.
Form und Inhalt pendeln bei Lara Stoll charmant irgendwo zwischen Dada, Spoken Word und vorgelesener Literatur. Es reihen sich essayistische Kurzgeschichten an naive Lyrik, gespickt mit Liedern, welche sie auf der Gitarre zu begleiten versucht, so dass man sagen muss «Moll, du».

Der Kühlschrank, der Tod, Einsamkeit, Lavendel, ein bisschen Corona, Pizza, Wut, Mütter – Stolls künstlerisches Universum ist ein berührender Mikrokosmos, oder wie die Jury des deutschen Kleinkunstpreises es so schön formulierte: «Der charmante Poetry-Punk aus der Schweiz tobt, schäumt, spricht Kauderwelsch und formuliert messerscharf geschliffene Sätze. Schonungslos sich selbst gegenüber, findet Lara Stoll das Politische im Privaten.»
 
larastoll.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Jens Nielsen
Do 7. und Fr 8. Oktober um 20:00 Uhr
Sa 9. Oktober um 18:00 Uhr

Jens Nielsen

«Das Hirn.spoken»

Von Friedrich Dürrenmatt - zum 100. Geburtstagsjahr


In seiner philosophisch literarischen Seinsgeschichte setzt Dürrenmatt anstelle des Urknalls ein Hirn, welches das Universum und die gesamte Evolution der Natur und der Menschheit denkt. Jens Nielsen bringt diese Besonderheit aus Dürrenmatts Spätwerk unterhaltsam und pikant auf die Bühne.

«Hat das Hirn die Evolution der Säugetiere fast gedankenabwesend mit unglaublicher Fertigkeit durchgespielt, so stutzt es, kaum hat es die Primaten entworfen. Es weiss nicht recht, welcher Fehler ihm unterlaufen ist. Ein Affe, der sich von den anderen Affen wegmutiert hat, ist ihm nicht geheuer.»

Wie Jens Nielsen sich Dürrenmatts Text zu eigen macht ist ganz grossartig. Man folgt gespannt, wie er all die Hirnwindungen plastisch zur Geltung bringt. Davor kann man nur den Hut ziehen.
 
jens-nielsen.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Preisauszeichnung Literatur
Di 5. Oktober um 20:00 Uhr

Preisauszeichnung Literatur

Lesereise der Fachstelle Kultur Kanton Zürich

Dana Grigorcea, Andreas Grosz, Linus Reichlin
Ausgezeichnete Autoren und Autorinnen lesen aus ihren neusten Texten


Die Fachstelle Kultur des Kantons Zürich vergibt jährlich im Bereich Literatur Werk- und Anerkennungsbeiträge. Dieses Jahr werden im Theater Ticino ausgezeichnet:

Dana Grigorcea, schweizerisch-rumänische Schriftstellerin, mehrfach ausgezeichnet, erhält einen kantonalen Anerkennungsbeitrag für ihren neuen Roman «Die nicht sterben».

Andreas Grosz, Wädenswiler Verleger und Übersetzer, gibt ein Heimspiel mit seiner gelungenen Textsammlung «Zwei gottlos schöne Füchslein».

Linus Reichlin, durch seine Kolumnen und Krimis bekannt geworden, überzeugte die Kommission mit seinem neuen Romanmanuskript «Das Basszimmer».

Begleitet wird die Preisvergabe von der singenden Kontrabassistin Anna Trauffer

Die Zürcher Spokenword-Poetin Fatima Moumouni ist die Moderatorin des Abends.


Eintritt ist frei

Eintritt

Fr. ist frei
Ermässigt Fr. ---

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Theater Ariane
Mi 22., Do 23. und Fr 24. September um 20:00 Uhr
Sa 25. und So 26. September um 18:00 Uhr
Di 28., Mi 29., Do 30. September und Fr 1. Oktober um 20:00 Uhr
Sa 2. Oktober um 18:00 Uhr

Theater Ariane

«Die Bagage»

Nach dem Roman von Monika Helfer
Mit Mona Petri, Vera Schweiger & Antonio da Silva
Live-Musik am Akkordeon: Murat Parlak


Das lebendige Portrait einer Frau am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Geschichte einer Frau, die zu schön für ihre Zeit und ihren Ort ist. Eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie. Einer Familie, die von allen abwertend die Bagage genannt wird.
 
Im Zentrum der bäuerlichen Familiengeschichte, die im ersten Weltkrieg spielt, steht eine Mutter, die ihre Familie durchbringen muss. Die schöne Frau ist in der Dorfgemeinschaft der Lust der Männer und dem Argwohn der Frauen ausgesetzt und wird ungerechtfertigter Weise von den Bewohnern an den Pranger gestellt. 
 
Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes. Sie sind die Abseitigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt, der nicht nur hochdeutsch spricht und wunderschön ist, sondern eines Tages auch an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter der Erzählerin. 
 
Der Roman «Die Bagage» von Monika Helfer stand viele Wochen auf den Bestsellerlisten und wurde mit dem Solothurner Literaturpreis 2020 ausgezeichnet.

«Diese Geschichte beginnt nämlich, als meine Mutter noch nicht geboren war. Die Geschichte beginnt, als sie noch gar nicht gezeugt war.»
 
Schauspiel: Mona Petri, Vera Schweiger und Antonio da Silva
Live-Musik am Akkordeon: Murat Parlak

Stückfassung: Mona Petri und Jordi Vilardaga
Regie: Jordi Vilardaga

Dramaturgie: Marie-Louise Michel
Technik: Martin Burkhardt

theaterariane.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Nikolaus Habjan
Fr 17. September um 20:00 Uhr
Sa 18. September um 18:00 Uhr

Nikolaus Habjan

«F. Zawrel - erbbiologisch und sozial minderwertig»

Authentisch - Figurentheater, das unter die Haut geht
Eine Schubert Theater Wien-Produktion


Ein Theaterstück, das man eigentlich jedes Jahr aufführen sollte: 2013/14/16/17 beeindruckte Nikolaus Habjan im Theater Ticino mit diesem grossartigen Theaterabend, der für alle, die ihn je gesehen haben, immer präsent bleiben wird.
Das Stück «F. ZAWREL» hat den Nestroy-Preis 2012 für «Beste Off-Produktion» gewonnen. Dies ist der wichtigste österreichischen Theaterpreis.

Geboten wird ein harter Brocken Geschichte. Das Stück wurde nach den Erzählungen von Friedrich Zawrel (in der Zwischenzeit leider verstorben) entwickelt, es arbeitet seine fast unglaubliche Lebensgeschichte auf. Die grosse Kunst dieses Abends ist, dass die Schwere der Geschichte nicht runterzieht, sondern dass der Mut und die Lebenshaltung des Friedrich Zawrel echt berühren und aus grossem Respekt immer wieder erzählt werden sollte!

Friedrich Zawrel wächst in den dreissiger Jahren des 20. Jahrhunderts in Wien unter schwierigsten Umständen auf. Er landet in der Krankenanstalt «Am Spiegelgrund», der zweitgrössten «Kinderfachabteilung» des Deutschen Reiches, in der kranke, behinderte und vermeintlich erblich belastete Kinder und Jugendliche behandelt und Euthanasiemorde an Kindern begangen wurden. Der Anstaltsarzt Dr. Gross stuft ihn als «erbbiologisch und sozial minderwertig» ein. Friedrich Zawrel kann mithilfe einer Krankenschwester aus der Anstalt fliehen...
 
Figurentheater von Simon Meusburger und Nikolaus Habjan,

Produktion: Schubert Theater Wien

nikolaushabjan.com
schuberttheater.at

Eintritt

Fr. 42.-
Ermässigt Fr. Fr. 34.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Barbara Petritsch & Nikolaus Habjan
Do 16. September um 20:00 Uhr

Barbara Petritsch & Nikolaus Habjan

«Die Präsidentinnen» von Werner Schwab

Szenische Lesung - aberwitzig & radikal


Werner Schwabs Theaterstück «Die Präsidentinnen» enthält den ganzen unverwechselbaren österreichischen Radikal-Dramatiker. Autobiografisch schöpfend aus der Enge einer kleinbürgerlichen Herkunft, entlädt sich seine Wut über jede Form sozialer, materieller, sexueller Demütigung: Seine Menschen ihren eigenen Körpern entfremdete Subjekte, ihre Sprache ein groteskes Schlachtfeld, auf dem Fremdbestimmung und verzweifelte Selbstbehauptung miteinander ringen.

Abgründig, sprachlich satt und gnadenlos komisch seziert Werner Schwab in seinem längst zum modernen Klassiker avancierten Fäkaliendrama die Welt der kleinen Leute: «Das sind Leute, die glauben, alles zu wissen, über alle zu bestimmen. Eine Form von Grössenwahn. Ich stamme aus einer Präsidentinnen-Familie.»

Wie die grossartige österreichische Schauspielerin Barbara Petritsch (seit 1999 Ensemblemitglied am Burgtheater Wien) und der unvergleichliche Nikolaus Habjan szenisch «vorlesen», muss man gesehen, ja erlebt haben. Ein vortreffliches, schönböses Vergnügen.
 

Eintritt

Fr. 42.-
Ermässigt Fr. Fr. 34.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Tina Teubner
Do 9., Fr 10. und Sa 11. September um 20:00 Uhr

Tina Teubner

«Protokolle der Sehnsucht»

Ein Feuerwerk der Melancholie


Teubner’s Abendprogramm verspricht «eine Verneigung vor all den heissgeliebten nicht-systemrelevanten genialen Köpfen, die uns in der Krise ein Zuhause gegeben haben».
Tina Teubner und Ben Süverkrüp (am Piano) haben die wehmütigsten Lieder, die betörendsten Gedanken und die allerschönste Musik zusammengetragen: Schubert, Element of Crime, Marquez, Brel, Barbara sowie eigene Lieder und Erkenntnisse: Wenn schon nicht system-, dann aber ganz unbedingt relevant.

Der Mensch muss gewärmt werden. Wenn nicht jetzt, wann dann? Mit Witz und Wehmut, mit grossen Gefühlen und Musik, die aus dem Himmel kommt.

«Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene.» HSA

Am Flügel: Ben Süverkrüp
 
tinateubner.de

Eintritt

Fr. 42.-
Ermässigt Fr. Fr. 34.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
DIE KÄNGURU-CHRONIKEN
Samstag, 14. August - 21:30 Uhr

DIE KÄNGURU-CHRONIKEN

KOMÖDIE - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Ein anarchischer Spass gegen Rechtsrutsch und AfD. Süffiges, scharfzüngiges Unterhaltungskino


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Als es an Marc-Uwes Tür klingelt, ist er nicht überrascht, dass ein Känguru ihn um Zutaten für Eierkuchen bittet. Ebenso wenig ist er davon überrascht, dass das Känguru bei ihm einzieht. Ein Jahr später haben sich beide längst aneinander gewöhnt. Er, der Kleinkünstler und Anarchist, und das Känguru, ein Kommunist. Der gemeinsame Feind ist Jörg Twix, ein Bonze der rechten Partei AZD, der den gesamten Block, in dem sie wohnen, platt machen und durch einen Nazi-Turm ersetzen will. Natürlich können die beiden das nicht zulassen und hecken einen Plan nach dem anderen aus, um das zu verhindern.

«Dani Levy gehört zu den erfolgreichsten Schweizer Regisseuren. Sein neuster Wurf: Die Verfilmung der beliebten ‹Die Känguru-Chroniken›. Levy hat eine offenkundige Vorliebe für Satire, politisch brisante Themen und linke Politik. So zieht im nicht ganz bierernst gemeinten Film denn auch ein linksradikales Känguru in eine Berliner WG ein.» SRF Tagesschau, Hauptausgabe

«Technisch ist die deutsche Produktion hervorragend. Die Münchner Effektschmiede Trixter hat beim Känguru ganze Arbeit geleistet. Es gibt keine Szene, in der man an der Existenz dieses ungewöhnlichen Tieres zweifeln würde. Die Bewegungsabläufe, aber auch die Mimik sind Effektkunst auf internationalem Niveau. Das war auch wichtig, damit die Illusion eines sprechenden Kängurus, an dessen Existenz sich niemand stört, auch gewahrt bleibt.
Der Film ist in erster Linie reichlich anarchisch – inhaltlich, aber auch formal. Zudem wartet er neben reichlich abstrusen episodischen Momenten aber auch mit so etwas wie einer Botschaft auf, bezieht der Film doch klar Stellung gegen Rechtspopulisten und zieht die AfD mit einer Partei, die sich „Alternative zur Demokratie“ nennt, kräftig durch den Kakao. Die Känguru-Chroniken ist ein herrlich grosser Spass, der während des Nachspanns noch weitergeht.»
cineman.ch
 
KOMÖDIE - DEUTSCHLAND 2020 - REGIE: DANI LEVY
MIT: DAS KÄNGURU, DIMITRIJ SCHAAD, ROSALIE THOMASS, ADNAN MARAL, HENRY HÜBCHEN U.A.
D, 95 Min., J12
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM    
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

 

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
EMA Y GASTÓN
Freitag, 13. August - 21:30 Uhr

EMA Y GASTÓN

DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Ein vibrierendes Drama mit Feuer und Passion - auch ein fulminanter Tanzfilm mit betörenden Beats und Choreos - starke Story


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Die blutjunge Tänzerin Ema und ihr zwölf Jahre älterer Mann Gastón sehen sich gezwungen, ihren vor einem Jahr adoptierten Sohn Polo zurückgeben. Derweil Gastón gelassen zu bleiben versucht, rutscht Ema in eine tiefe Krise. Sie lässt sich treiben, geht Affären ein, lässt sich mit ihren Tanz-Freundinnen in den Strassen von Valparaíso zu wilden Reggaeton-Battles hinreissen und greift auch schon mal zum Flammenwerfer. Gleichzeitig lässt sie nichts unversucht, Polo wieder zurückzubekommen.

«Ein heftiger Film, der unmittelbar an die frühen Melodramen von Pedro Almodóvar erinnert und sich kräftig ins Gedächtnis brennt.» cineman.ch

«Wer sich auf dieses 'Wagnis' einlässt, wird mit einer kompromisslos brennenden Darstellung von Weiblichkeit belohnt, wie sie im Kino seit Langem nicht mehr zu bestaunen war.» NZZ am Sonntag

«Ema bringt alles in Bewegung ... vor allem aber ist Ema ein Rhythmus, ein Drive, ein Lebensgefühl. Der Film zeigt die Eroberung des öffentlichen Raumes durch eine Sisterhood. Mit einer erotisch querverstrebten Gruppe junger Frauen tanzt Ema durch die Strassen von Valparaíso. Ihre Musik ist Reggaeton, eine Mischung aus Hiphop, Reggae, lateinamerikanischen Musikrichtunge.» Die Zeit
 
DRAMA - CHILE 2019 - REGIE: PABLO LARRAÍN
MIT: MARIANA DI GIROLAMO, GAEL GARCÍA BERNAL, MARIANA LOYOLA, PAULA HOFMANN, PAOLA GIANNINI U.A.
SP-df, 102 Min., J16
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht -  weil beschränkte Platzzahl 
Am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen,
wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken,
Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel
und Abstandseinhaltung

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

 

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. keine

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
A SEPARATION - NADER AND SIMIN
Donnerstag, 12. August - 21:30 Uhr

A SEPARATION - NADER AND SIMIN

DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Packt von der ersten Szene an. Kein Gut, kein Böse, nur Menschen. Ein ungemein spannendes Drama


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Simin möchte den Iran verlassen. Ihr Mann Nader will bleiben und seinen an Alzheimer erkrankten Vater nicht allein zurücklassen. Deshalb reicht Simin beim Familiengericht die Scheidung ein. Als ihre Klage abgewiesen wird, zieht sie in die Wohnung ihrer Eltern. Die gemeinsame Tochter Termeh bleibt vorerst beim Vater und hofft, dass die Mutter bald wieder nach Hause kommt. Zur Betreuung seines kranken Vaters engagiert Nader eine junge Frau. Razieh ist schwanger und übernimmt den Job, ohne ihren Ehemann davon in Kenntnis zu setzen. Als Nader von der Arbeit nach Hause kommt und seinen Vater allein in der Wohnung findet, kommt es zum Eklat. In der Folge werden Leben und Beziehungen aller Beteiligten stark aufgewühlt und durchgeschüttelt. Und wir betrachten das Geschehen atemlos und stellen fest: Eine Wahrheit gibt es nicht.

An der Berlinale 2011 hat dieser Film für grosses Aufsehen gesorgt, und mit guten Gründen hat der iranische Filmemacher Asghar Farhadi den Goldenen Bären erhalten. Darüber hinaus wurden - und das ist einzigartig in der Festivalgeschichte - die beiden Schauspielerpreise an die Schauspielerinnen und Schauspieler des gleichen Films vergeben.

«Spannend und anspruchsvoll wie ein komplexes Kriminalstück... ein dichter Film mit einem unheimlichen Sog.» NZZ

«Man kann sich der dramatischen Wucht dieses Filmes nicht entziehen.» Filmbulletin

«Ein Muss für alle Filmliebhabenden.» Le Temps
 
DRAMA - IRAN 2011 - REGIE: ASGHAR FARHADI
MIT: LEILA HATAMI, PEYMAN MOADI, SHAHAB HOSSEINI, SAREH BAYAT, SARINA FARHADI U.A.
OV-df, 123 Min., J16
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

 

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. keine

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
WHAT WE DO IN THE SHADOWS
Mittwoch, 11. August - 21:30 Uhr

WHAT WE DO IN THE SHADOWS

KOMÖDIE - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Einsichten in das Leben einer sympathischen Blutsauger-WG – eine schwarzhumorige Vampirkomödie mit eindeutigem Biss


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Die meisten Wohngemeinschaften müssen sich mit denselben Problemen herumschlagen. Zwischen den Mitbewohnern gibt es auch öfter mal böses Blut. Wie ist es aber, wenn diese Mitbewohner alle Vampire sind...

Viago, Vladislav, Deacon und Petyr teilen sich eine Villa in Wellington. Abgesehen vom fehlenden Spiegelbild, einseitiger Ernährung und gelegentlichen Auseinandersetzungen mit Werwölfen unterscheidet sich ihr Alltag kaum von dem einer ganz normalen WG: Streitereien um den Abwasch und gemeinsame Partynächte stehen täglich auf dem Programm. Als der 8000-jährige Petyr den coolen Mittzwanziger Nick zum Vampir macht, müssen die anderen Verantwortung für den impulsiven Frischling übernehmen und ihm die Grundregeln des ewigen Lebens beibringen. Im Gegenzug erklärt ihnen Nick die technischen Errungenschaften der modernen Gesellschaft...

«Einen Nerv treffen die beiden neuseeländischen Comedians und Regisseure Jemaine Clement und Taika Waititi - die auch selbst zwei der Vampire spielen - mit ihrem schwarzen Humor, mit dem sie das etwas abgelutschte Vampir-Genre auf die Schippe nehmen. Die Idee, einen fiktiven Dokumentarfilm über vier Vampire zu drehen ist aber auch zu gut – greifen Clement und Waititi doch die vielen Klischees über Vampire auf und beleuchten sie von einer ganz anderen, schrägen und witzigen Seite.» cineman.ch

«Untotenklamauk im besten Sinn.» Tages Anzeiger

«Von albern bis geistreich, und in jeder Hinsicht alles andere als blutleere Unterhaltung.» Bündner Tagblatt

«Die Lachmuskeln werden hier gewaltig strapaziert.» SRF
 
KOMÖDIE - NEUSEELAND 2014 - REGIE: JEMAINE CLEMENT, TAIKA WAITITI
MIT: JEMAINE CLEMENT, TAIKA WAITITI, JONATHAN BRUGH, CORI GONZALEZ MACUER, STUART RUTHERFORD U.A.
E-df, 86 Min., J14
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
LADY BIRD
Dienstag, 10. August - 21:30 Uhr

LADY BIRD

KOMÖDIE, DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Eine erfrischend leichtfüssige Coming-of-Age-Komödie - mit einer taffen, rebellischen Heldin


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER den Film zeigen wir in Edf

Der Alltag von Christine ’Lady Bird’ McPherson im kalifornischen Sacramento besteht aus High School-Routine, Familientrouble und ersten ernüchternden Erfahrungen mit Jungs. Kein Wunder also, dass die 17-Jährige davon träumt, flügge zu werden. Im echten Leben rebelliert sie mit Leidenschaft und Dickköpfigkeit gegen die Enge in ihrem Elternhaus. Doch allzu leicht macht ihre Mutter dem eigenwillig-aufgeweckten Teenager die Abnabelung natürlich nicht, und so ziehen alle beide zwischen Trotz, Wut und Resignation immer wieder sämtliche Gefühlsregister...

Lady Bird sorgt seit der Weltpremiere beim Telluride Film Festival (2017) auf der ganzen Welt für euphorische Publikums- und Kritikerreaktionen und zeigt auf unwiderstehlich charmante und berührend wahrhaftige Weise, was es heisst, erwachsen zu werden. Dabei richtet Greta Gerwig (Regie & Drehbuch) ihren sehr persönlichen und originellen Blick nicht zuletzt auf eine ungewöhnlich intensive Mutter-Tochter-Beziehung, in der jede Menge Potenzial für emotionale Konflikte, aber auch von Herzen kommende Komik steckt.
 
KOMÖDIE, DRAMA - USA 2017 - REGIE: GRETA GERWIG
MIT: SAOIRSE RONAN, LAURIE METCALF, TRACY LETTS, LUCAS HEDGES U.A.
E-df, 93 Min., J12
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
für Abholung der online reservierten Tickets
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Bar oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
I, DANIEL BLAKE
Montag, 9. August - 21:30 Uhr

I, DANIEL BLAKE

DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Eine Geschichte voller Integrität und Kraft - ein schnörkelloser Film, der aufregt, rührt und aufrichtig zu Herzen geht


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Der 59-jährige Daniel Blake hat sein Leben lang als Schreiner in Newcastle gearbeitet. Nach einem Herzinfarkt ist er zum ersten Mal auf staatliche Hilfe angewiesen. Während er sich bemüht, die Formalitäten für die Unterstützungs-Beiträge zu bewältigen, trifft er Katie und ihre beiden Kinder. Um nicht in einer Obdachlosen-Unterkunft zu landen, bleibt der alleinerziehenden Mutter nichts anderes übrig, als in eine Wohnung weit weg von ihrer Heimat zu ziehen. Gemeinsam kämpfen Daniel und Katie nun gegen die Fallstricke der Bürokratie…

Für seinen berührenden Film I, Daniel Blake wurde Ken Loach bereits zum zweiten Mal mit der Goldenen Palme von Cannes ausgezeichnet. Darüber hinaus hat er in Locarno die Herzen der Zuschauer erobert und den Publikumspreis gewonnen. Die schnörkellos erzählte Geschichte gewährt einen Einblick in den alltäglichen Kampf von Menschen, die durch die Maschen des Sozialsystems fallen. I, Daniel Blake ist ein brillant besetzter Film – ehrlich und zutiefst bewegend.

«Hier wird einem Menschen das Recht darauf, gehört zu werden, zugestanden. Das ist scheinbar nicht viel – doch in dieser Bescheidenheit steckt eine Kraft, die nachwirkt!» spiegel.de

«Ein Film zum Lachen, Weinen, Wohlfühlen und Nachdenken. Grossartig.» outnow.ch

«Einer der besten Filme von Ken Loach.» Variety
 
DRAMA - ENGLAND 2013 - REGIE: KEN LOACH
MIT: DAVE JOHNS, HAYLEY SQUIRES, MICKY MCGREGOR, NATALIE ANN JAMIESON U.A.
E-df, 100 Min., J14
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
für Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
MASTER CHENG
Sonntag, 8. August - 21:30 Uhr

MASTER CHENG

KOMÖDIE, DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Eine universelle Geschichte um Heimat, Vertrauen, Fischsuppe und Glücklichwerden


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Auf der Suche nach einem alten Bekannten landet der Koch Cheng mit seinem Sohn in einem Restaurant im abgelegenen Pohjanjoki. Dort scheint niemand von seinem Freund gehört zu haben, doch Sirkka, die Besitzerin des Restaurants, erbarmt sich und bietet den beiden vorübergehend eine Unterkunft an. Cheng hilft ihr im Gegenzug in der Küche und sorgt somit dafür, dass Sirkkas Geschäft bei asiatischen Reisegruppen grossen Anklang findet. Obwohl die kulturellen Unterschiede zwischen Cheng und seinem Sohn sowie den Einwohnern unverkennbar sind, findet er schon bald Anerkennung und neue Freunde unter den Finnen. Eine Aufenthaltsbewilligung fehlt dem Koch jedoch...

«Die heilende Wirkung von bestimmtem Essen ist im Kino bereits oft thematisiert worden. Auch ist vom Filmbeginn an erahnbar, in welche Richtung sich Master Cheng entwickeln mag. Nichtsdestotrotz überzeugt Kaurismäki mit liebenswert-kautzigen Figuren als Gäste in Sirkkas Restaurant und Landschaftsaufnahmen, die Fernweh aufflackern lassen. Einmal mehr wird dank Master Cheng deutlich, dass Liebe, wie das Sprichwort sagt, sehr wohl durch den Magen gehen kann, und einem oft die kleinen Dinge im Leben die grösste Ruhe verschaffen können: Sei dies ein Blick auf einen spiegelglatten See, eine mit Liebe zubereitete Suppe oder ein gemeinsamer Saunagang mit Freunden.» cineman.ch
 
KOMÖDIE, DRAMA - FINNLAND 2019 - REGIE: MIKA KAURISMÄKI
MIT: PAK HONG CHU, ANNA-MAIJA TUOKKO, LUCAS HSUAN, KARI VÄÄNÄNEN, VESA-MATTI LOIRI U.A.
OV-df, 114 Min., J12
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
für Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
THE FALL OF THE AMERICAN EMPIRE
Samstag, 7. August - 21:30 Uhr

THE FALL OF THE AMERICAN EMPIRE

KOMÖDIE - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Eine Art Raubüberfall-Komödie über die Unmoral des Geldes. Clever und pointiert - ein Vergnügen


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Pierre-Paul hat einen Doktortitel in Philosophie, doch trotzdem arbeitet der Mitdreissiger als Kurier – für ihn der Beweis, dass er zu intelligent ist, um erfolgreich zu sein, weil diese Welt von Dummheit regiert wird. Da trifft ihn das Glück, das angeblich nur mit den Dummen ist: Er wird Zeuge des gründlich schief gelaufenen Überfalls, bei dem fast alle Beteiligten das Zeitliche segnen. Pierre-Paul bleibt allein mit dem erbeuteten Geld zurück. Kurzerhand reisst er die beiden prall gefüllten Säcke an sich. Aber so viel schmutziges Geld auszugeben, ist nicht einfach. Bald sind ihm die Mafia, das Finanzamt und zwei gewiefte Polizisten auf den Fersen. Pierre-Paul braucht die Hilfe von Profis… dem ehemaligen Biker-Boss Sylvain, ein Ex-Knacki und selbst ernanntes Finanzgenie, und dem Escort-Girl Aspasie.

«Die stärkste Waffe, derer sich Denys Arcand bedient, ist sein unglaubliches Gespür für Dialoge. Sie triefen vor Sarkasmus, sie sind clever und pointiert, und sie regen zum Nachdenken an ... das macht diesen Film zu einem immensen Vergnügen, zumal Arcand ein Ensemble versammelt hat, das nicht auf besondere Meriten zurückblicken kann, aber ausgezeichnet ist ... Der Film funktioniert dabei nach den Erzählmustern eines Thrillers, hat aber auch sehr komische Momente.» cineman.ch

«Aufgeladen mit Witz, Zynismus und sozialistisch angehauchtem Idealismus, ist Denys Arcands ‹The Fall of the American Empire› ein überaus amüsantes Nachsinnen über die Exzesse und Amoral des Kapitalismus.» Variety
 
KOMÖDIE - KANADA 2018 - REGIE: DENYS ARCAND
MIT: MAXIM ROY, RÉMY GIRARD, VINCENT LECLERC U.A.
F-d, 128 Min., J14
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
für Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
AU REVOIR LÀ-HAUT
Freitag, 6. August - 21:30 Uhr

AU REVOIR LÀ-HAUT

DRAMA, KOMÖDIE - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Eine spannende, emotional packende Tragikomödie - grosses Kino mit schwarzem Humor


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Alle paar Jahre entsteht in Frankreich einer dieser Filme, die die Magie des Kinos ganz besonders schön zelebrieren: Albert Dupontels Verfilmung eines Bestsellers von Pierre Lemaitre ist so einer. Mit fünf Césars ausgezeichnet, setzt dieser prachtvolle Film 1920 in Marokko ein, um in Paris zu enden.

Der künstlerisch begabte Edouard wurde im Krieg im Gesicht so schwer verletzt, dass er fortan nur noch maskiert und zurückgezogen in Paris lebt. Offiziell für tot erklärt, beginnt er genesend wieder zu zeichnen. Ein Wettbewerb bringt ihn überraschend wieder ins Licht der Öffentlichkeit, was die Geschichte, in der ein intriganter Offizier, Edouards Schwester, die schöne Pauline und die Waise Louise nicht unwichtige Rollen spielen, «etwas kompliziert» macht. Oder eben krimimässig spannend und das Herz berührend - ein spektakulär-poetisches Meisterwerk.

«Albert Dupontel hat die Handlung geschickt verdichtet und mit ausgesprochenem Flair für die Burleske und feinem Gefühl für Komik auf die Leinwand gepackt ... Im Tonfall, selbst in düsteren Momenten von stiller Heiterkeit, kennzeichnet Au revoir là-haut eine grundsätzlich grosse Liebe zu seinen Figuren, auch wenn diese alles andere als immer sympathisch mit oft zwiespältigen Methoden um ihr Überleben kämpfen. Hochkarätig besetzt, ist Au revoir là-haut eine spannende und emotional mitreissende, grossartige tragische Komödie.» cineman.ch
 
DRAMA, KOMÖDIE - FRANKREICH 2017 - REGIE: ALBERT DUPONTEL
MIT: NAHUEL PERÉZ BISCAYART, ALBERT DUPONTEL, LAURENT LAFITTE, NIELS ARESTRUP, ÉMILIE DEQUENNE U.A.
F-d, 117 Min., J16
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
für Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. keine

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
D A T U M anklicken
 
VIRGIN MOUNTAIN
Donnerstag, 5. August - 21:30 Uhr

VIRGIN MOUNTAIN

DRAMA, KOMÖDIE - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Ein einfühlsam gespielter Riese, ein Aussenseiter, den man gerne ins Herz schliesst


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Fúsi ist zwar schon Mitte Vierzig und wahrlich ein Berg von einem Mann, lebt aber immer noch bei seiner Mutter. Statt sich endlich eine Freundin zu suchen, beschäftigt er sich lieber mit Spielzeugsoldaten oder spielt mit dem Nachbarskind. Doch dann lernt er die hübsche Sjöfn kennen. Eine Liebesgeschichte scheint sich anzubahnen, doch auch Sjöfn hat ihre Probleme, die Fúsi freilich über sich selbst hinauswachsen und diesen sanften Riesen initiativ werden lassen...

«Wunderbar lakonisch erzählt der isländische Regisseur Dagur Kári Pétursson, hält beglückend die Balance zwischen Schwere und Leichtigkeit und trifft punktgenau immer den richtigen Ton. Getragen wird diese Dramödie aber von einem grossartigen Gunnar Jònsson, der nicht nur mit seiner Körperfülle den Film dominiert, sondern der diesen sanften Riesen auch so einfühlsam spielt, dass man ihn rasch ins Herz schliesst ... Wie es Kári schafft, die Geschichte einerseits zu einem überzeugenden Ende zu führen, das nichts beschönigt und die Konventionen eines Happy-Ends umgeht, und den Zuschauer dennoch erleichtert und beglückt über diesen Film ebenso wie über die Entwicklung dieses herzensguten Aussenseiters aus dem Kino zu entlassen, ist ein kleines Meisterstück.» cineman.ch
 
DRAMA, KOMÖDIE - DÄNEMARK, ISLAND 2015 - REGIE: DAGUR KÁRI PÉTURSSON
MIT: GUNNAR JÓNNSON, ILMUR KRISJÁNSDÓTTIR, SIGURJÓN KJARTANSSON U.A.
OV-df, 94 Min., J12
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
für Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

 

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
DATUM anklicken
 
SIR
Mittwoch, 4. August - 21:30 Uhr

SIR

DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Ein leiser, vielfarbiger und eindringlicher Film jenseits aller Bollywood-Klischees


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

TRAILER

Ratna, eine verwitwete junge Frau vom Land, arbeitet in der pulsierenden Metropole Mumbai beim reichen Unternehmersohn Ashwin als Hausangestellte und kann so ein relativ eigenständiges Leben führen. Ein Glücksfall, denn Witwen haben in ländlichen Gebieten Indiens wenig bis gar keine Rechte. Doch Ratna hätte gerne studiert und lässt sich ihren ambitionierten Traum nicht ausreden, eines Tages als Modedesignerin ihr Geld zu verdienen. Als ihr Hausherr nach seiner geplatzten Vermählung in der selbstbewussten Ratna nicht nur Trost, sondern auch eine ebenbürtige Gesprächspartnerin findet, kommen sich die beiden langsam näher…

«Man könnte SIR auch als moderne Cinderella-Story abseits vom Bollywood-Kitsch bezeichnen: Eine gefallene Witwe gewinnt einen reichen Unternehmersohn für sich und schafft damit den sozialen Aufstieg. Doch so rosig ist die Erzählung in SIR dann doch nicht: Man muss sich immer wieder vor Augen führen, dass diese Liebe wirklich im Hier und Jetzt spielt ... Die Kritik am indischen Klassensystem sorgt dafür, dass diese wunderschön zarte und nur ansatzweise märchenhafte Liebesgeschichte eine bittersüsse Note bekommt – und mit Authentizität statt Kitsch punkten kann.» cineman.ch
 
DRAMA - INDIEN 2018 - REGIE: ROHENA GERA
MIT VIVEK GOMBER, TILLOTAMA SHOME U.A.
OV-df, 99 Min., J12
 

BITTE BEACHTEN SIE

Ticket-Online-Anmeldung erwünscht
weil beschränkte Platzzahl 
am Vorstellungstag bis 19:00 Uhr möglich

Dank Ihrer Anmeldung können wir Sie über allfällige Massnahme-Änderungen informieren und wir können sehen, wann eine Vorstellung ausverkauft ist, da nur zwei Drittel der Platzkapazität zugelassen ist.

Als Vorsichtsmassnahmen empfehlen wir nach wie vor das Tragen von Masken, Benutzung der Hände-Desinfektionsmittel und Abstandseinhaltung.

Weitere Infos:

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE - ab 20.30 Uhr
für Abholung der online reservierten Tickets -
bis 21:15 Uhr

EINTRITT - Barzahlung oder Twint
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten
plus ca. 20 Min. Pause

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil

SOLARSTROM
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

Anmeldung erwünscht

Reservieren und dann
DATUM anklicken
 
«IMAGINE - JOHN LENNON»
Di 8., Mi 9., Do 10., Fr 11. und Sa 12. Juni um 20:00 Uhr

«IMAGINE - JOHN LENNON»

EINE MUSIKALISCH-THEATRALISCHE SPURENSUCHE

MIT MERET ROTH, JO FLÜELER, TILL LÖFFLER
WIEDERAUFNAHME DIESER ERFOLGREICHEN PRODUKTION


ZUM 80. GEBURTSTAG (9.10.20) UND ZUM 40. TODESTAG (8.12.20) VON JOHN LENNON.

«Ich denke, meine Arbeit wird vollendet sein, wenn ich tot bin und ich hoffe, bis dahin vergeht noch viel Zeit».
Dies sagte John Lennon an jenem verhängnisvollen achten Dezember 1980, an welchem er, gerade mal vierzig Jahre alt, durch ein Attentat aus dem Leben gerissen wurde. Und heute, vierzig Jahre später blicken wir auf ein unglaublich vielfältiges künstlerisches Werk zurück - und es ist gültiger denn je. John Lennon war ein Spieler, Träumer und gleichzeitig gnadenloser Realist. «Eine Mischung aus Krieg und Frieden», wie seine erste Frau Cynthia einmal sagte, «aber schliesslich setzte sich der Frieden durch.»

Die szenische Spurensuche «IMAGINE» geht dem ruhelosen Menschen hinter der Kultfigur nach: seiner Widersprüchlichkeit, seinem respektlosen Witz, seiner bis an die Grenzen gehenden Selbstsuche und natürlich seinem musikalischen Vermächtnis…
 
Mit:
Meret Roth, Sopran
Jo Flüeler, Violoncello
Till Löffler, Klavier

Regie: Buschi Luginbühl
Musikalische Leitung: Till Löffler
Illustrationen: Lilian Loos
Bühnentechnik und Licht: Martin Burkhardt
Konzeption: Till Löffler und Buschi Luginbühl

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
SIBYLLE AEBERLI & STEFANIE GROB
Fr 4. Juni um 20:00 Uhr PREMIÈRE
Sa 5. Juni um 20:00 Uhr
So 6. Juni um 18:00 Uhr

SIBYLLE AEBERLI & STEFANIE GROB

«STIMMT!»

DAS PROGRAMM ZU «50 JAHRE FRAUENSTIMMRECHT»
PREMIÈRE


Sibylle Aeberli ist Sängerin, Gitarristin und Schauspielerin, bekannt als Frontfrau der ehemaligen Kinderkultband Schtärneföifi und in der freien Theaterszene. Stefanie Grob ist Spoken-Word- und Theaterautorin, bekannt durch die SRF-Satiresendung Zytlupe und die Auftritte der Spoken-Word-Gruppen «Bern ist überall» und «Die Eltern». Seit dem musikalisch-sprachakrobatischen Abend «Schlaflos – ich wach mich kaputt» sind sie ein eingespieltes Team voller Wortwitz und Sounds.

Im Juni 2021 nun die ersten Auftritte von Aeberli&Grob im Theater Ticino - und gleich mit der Première ihres neuen Programms!

In «Stimmt!» begeben sich Sibylle Aeberli und Stefanie Grob auf eine rasante Reise durch die Geschichte der Frau von der Steinzeit ins Hier und Jetzt. Sie reissen an speziellen Stellen Stopps und beleuchten bislang unbekannte Begebenheiten und fügen dabei der gängigen Geschichtsschreibung nötige Korrekturen an. Wenn sie schon dabei sind, schreiben Aeberli&Grob auch grad noch die Biologiebücher um...

Sibylle Aeberli bringt neue Songs mit Hitpotential und Stefanie Grob fleddert im Höllentempo Statistiken und serviert haarsträubende Fakten. «Stimmt!» ist ein musikalisch-theatralischer Abend mit viel Sprach-, Wahn-, Aber- und überhaupt Witz.

«Stimmt!» ist DAS Programm zum Jubeljahr: «50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz».

In Zusammenarbeit mit Meret Matter
 
Sibylle Aeberli & Stefanie Grob

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
HANSPETER MÜLLER-DROSSAART
Mi 26., Do 27., Fr 28. und Sa 29. Mai um 20:00 Uhr
So 30. Mai um 18:00 Uhr

HANSPETER MÜLLER-DROSSAART

«BAJASS»

EIN ERZÄHLTHEATER NACH DEM ROMAN VON FLAVIO STEIMANN


Auf dem abgelegenen Gandhof im stotzigen Luzerner Hinterland wurden der Bauer und seine Frau erschlagen aufgefunden. Kriminalkommissar Gauch macht sich noch vor Tagesanbruch auf, den Doppelmord aufzuklären. Schon bald zeigt sich, dass der Fall viel komplexer ist, als es zuerst den Anschein macht. Gauch lässt sich schliesslich auf dem Übersee-Dampfer ‘Liberté’ einschiffen, wo er kurz vor New York den Bajass, den jugendlichen, ehemaligen, übel behandelten Verdingbuben der ermordeten Bauersleute stellt...

Der Autor Flavio Steimann bedient sich zwar des Genres Kriminalroman, aber «Bajass» ist vor allem eines: Eine sinnliche und psychologisch-hochdifferenzierte, grossartige Milieu- und Gesellschaftsstudie, ein Plädoyer für Gerechtigkeit und Parteinahme für die Aussenseiter unserer Welt. Wer könnte diesen Stoff eindringlicher auf der Bühne präsentieren als der begnadete Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart?

«Seine Prosa ist schlackenlos, welthaltig, dringlich, von elementarer Wucht und zugleich von sublimer Musikalität. (…) Welch eine Anschaulichkeit, Präzision und Dichte! In Steimanns Erzählen gibt es nichts Achtloses. Jedes Wort steht an einem austarierten Ort. Gleichwohl wirken die Sätze nicht geschraubt oder gedrechselt. Sie atmen und klingen. (…) Flavio Steimann steht als Solitär in der stark zersiedelten Landschaft der Schweizer Literatur unserer Tage. Wir wünschen ihm viele tausend unerschrockene Leser.» Manfred Papst, NZZ am Sonntag
 
Künstlerische Leitung und Bearbeitung: Hanspeter Müller-Drossaart
Regie: Buschi Luginbühl
Ausstattung / Technik: Martin Burkhardt
Musik: Till Löffler
Kostüm: Anna Maria Glaudemans

hanspeter-mueller-drossaart.com

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
RENATO KAISER
Fr 21. und Sa 22. Mai um 20:00 Uhr

RENATO KAISER

«HILFE»

SATIRE MIT HIRN UND HERZ


Seien wir mal ehrlich, Sie haben es nicht einfach. In der Familie, auf der Arbeit, ich weiss! Kann man sich nicht mal mehr einen Kaffee holen, ohne dass - eben. Und die Männer, hör mir doch auf, und die Frauen erst und von den Kindern ganz zu schweigen und das Klima? Denkt denn eigentlich niemand ans Klima? Und das Wetter natürlich und die Entscheidung von gestern und die Folgen von morgen und halt gerade auch viel zu tun und eigentlich bräuchten Sie nur jemanden, der zuhört? Ha! Renato Kaiser auch! Also stellen Sie sich nicht so an, sondern stellen Sie sich an - an der Abendkasse. Und kommen Sie zu HILFE - von Renato Kaiser.

Renato Kaiser ist Komiker, Satiriker, Moderator von SRF Tabu und Preisträger des Salzburger Stiers 2020.

Aargauer Zeitung: Kaiser ist kein Hype – dafür gibt es ihn zu lange. Kaiser ist kein Massenphänomen – dazu ist er zu geschliffen. Kaiser ist ein Slam-Poet, der es versteht, zwischen belangloser Unterhaltung und scharfen politischen Äusserungen störungsfrei zu wechseln.

SRF: Seine Sprache ist geschliffen, sein Rhythmusgefühl ebenso geölt wie seine Fantasie uferlos und seine Gedanken kritisch. Seine Geschichten sind mit so viel Dampf vorgetragen, haben so viel Witz und so viel Charme, dass man zuweilen vergisst, dass die Geschichte selber witzig, gescheit und überraschend daherkommt. Renato Kaiser gehört zweifellos zu den Ausnahmetalenten unter den wilden Spoken Word-Künstlern.
 
renatokaiser.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
GUY KRNETA
Do 20. Mai um 20:00 Uhr

GUY KRNETA

LIEST AUS «DIE PERÜCKE»

EIN ROMAN ÜBER DAS THEATER, IM THEATER - MUNDARTLESUNG MIT LIVE MUSIK


Der Schweizer Autor und Spoken Word-Künstler Guy Krneta gewährt in seinem ersten Roman «Die Perücke» sehr persönliche Einblicke in die Theaterwelt und zwar auf Berner Mundart. 

Alles oder nichts. Alles fürs Theater macht die Regisseurin Rike. Kompromisslos widmet sie ihm ihr ganzes Leben. Nichts mehr vom Leben erwartet die junge Esther. Kompromisslos bringt sie sich um. Beiden gerecht zu werden versucht ein Ich-Erzähler. An der Seite Rikes wird er vom Regieassistenten zum Autor. Als Freund Esthers schaut er hilflos zu, wie sie verzweifelt. Guy Krneta hat einen bewegenden Roman geschrieben, in dem er uns eine Vielzahl von Theatermenschen vor Augen führt, leidenschaftlich dem Theater verschrieben die einen, opportunistisch das Theater nutzend die anderen.

Auf der Bühne liest Guy Krneta die Mundart-Version «D Perügge» und wird begleitet von Michael Pfeuti am Bassetto.

Guy Krneta wurde 1964 in Bern geboren und lebt heute in Basel. Nach Studien der Theaterwissenschaft in Wien und der Medizin in Bern war er seit 1986 an verschiedenen Theatern in Deutschland und der Schweiz tätig. Seit 2002 arbeitet Krneta als freier Autor. Er ist Mitglied der Spoken-Word-Formation «Bern ist überall» und wurde 2012 für sein kulturpolitisches Engagement mit dem Prix Suisseculture ausgezeichnet. Im Gesunden Menschenversand sind bisher drei Spoken-Word-Bände, drei Hörbücher sowie zwei Romane erschienen.

Als klassisch ausgebildeter Kontrabassist lotet Michael Pfeuti in jeder Musik die Grenzen des Instruments jedes Mal neu aus. Seine Töne öffnen der Seele neue Welten. Die meisterhafte Leichtigkeit seiner Improvisationgabe vereint sich mit den jeweiligen musikalischen Partnern. Er spielte international mit namhaften Sinfonie- und Kammerorchestern und pflegte in Rock-, Jazz- und Avantgardebands seine wilden Seiten. Er engagiert sich stark für die soziokulturellen Aspekte der Musik und ist in verschiedensten Projekten aktiv. Studienaufenthalte in New York, Aegypten, Mali, Paris, Bali, Australien, St.Petersburg. Er unterichtet Musik am Gymnasium am Münsterplatz in Basel.

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
GUTFLEISCH-SCHÄRMANN-FREY FEAT. TIAN LONG LI
Mi 19. Mai um 20:00 Uhr

GUTFLEISCH-SCHÄRMANN-FREY FEAT. TIAN LONG LI

PRÄSENTIERT VON WADIN JAZZ

MUNDHARMONIKA & PIANOTRIO


Aufgewachsen in Nanchang (China), machte Tian Long Li 2008 seinen Bachelor in Ölmalerei in der Millionenmetropole Chongqing. Dort fand er ebenso Zugang zu deutschen Musikern und dem Hohner-Konservatorium in Trossingen, wo er von 2011 bis 2013 klassische Mundharmonika und Musikpädagogik studierte. Seinen Bachelor of Arts in Freiburg i.Br. schloss er 2017 mit Bravour ab und studierte danach im Jazzcampus Basel. Tian Long Li ist ein grossartiger Melodiker und Improvisator und einer der wenigen internationalen Interpreten der chromatischen Mundharmonika, die sich nicht hinter dem «grossen» Toots Thielemanns zu verstecken brauchen. Mit «Gutfleisch-Schürmann-Frey» steht ihm ein einfühlsames und etabliertes Schweizer Pianotrio stets swingend zur Seite. Das Quartett spielt Eigenkompositionen in den Stilen Swing und Latin.
 
Tian Long Li harp
Christian Gutfleisch p
Dominik Schürmann db
Elmar Frey dr

dominikschuermann.ch

Eintritt

Fr. 35.-
Ermässigt Fr. Fr. 25.-
Mitglieder Wadin Jazz

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
PIGOR SINGT. BENEDIKT EICHHORN MUSS BEGLEITEN.
Di 11., Mi 12., Do 13., Fr 14. und Sa 15. Mai um 20:00 Uhr
So 16. Mai um 18:00 Uhr

PIGOR SINGT. BENEDIKT EICHHORN MUSS BEGLEITEN.

«VOLUMEN X» 

AKTUELLER GEHTS NICHT: 
VORAUFFÜHRUNGEN MIT DEM NEUEN PROGRAMM!!


Sie sind zurück: Pigor und Eichhorn. Mit Volumen X, dem neuen Programm. In Wädenswil, noch vor Berlin. Live und mit Publikum, auf den Brettern, die die echte Welt bedeuten, mit Hirn, Charme und Salon Hip Hop, an Flügel und Gesang.

Nach neun erfolgreichen und preisgekrönten Programm-Volumen plus diverser Nebenprojekte wäre es nun an der Zeit für die Jubiläumsauflage – doch statt zurückzuschauen, lehnen sich die beiden anerkannten Experten des eleganten Sprechgesangs ziemlich weit aus ihrem Zeitfenster und präsentieren: Volumen X.

Die ganz neue Generation Chanson als Spiegelbild der unsanft erwachten 20er. Eine scharfsinnige Analyse der Grenzen moderner Salonfähigkeit und ein xmalkluger Parcours durch die Stolperfallen der Rhetorik – schon an mittelalterlichen Universitäten wurde gelehrt, lieber die GesprächspartnerInnen rhetorisch zu diskreditieren, als sich mit Content aufzuhalten.

Ganz nebenbei entlarven Pigor & Eichhorn mit präzisierter Übersetzung die vermeintlich wohlbekannte Ballade «Ne me quitte pas» als feuchten Stalker-Traum. Volumen X: Willkommen in der Zeitgeisterbahn.
 
Von und mit: Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn
Foto: Thomas Nitz

pigor.de

Eintritt

Fr. 42.-
Ermässigt Fr. Fr. 34.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
«FRISCH’S TELL - WIE ES WIRKLICH WAR»
So 9. Mai um 18:00 Uhr

«FRISCH’S TELL - WIE ES WIRKLICH WAR»

NACH MAX FRISCH: «WILHELM TELL FÜR DIE SCHULE»

MIT WALTER SIGI ARNOLD & BEAT FÖLLMI


Nach grosser Nachfrage im Februar 2020 zeigen wir gerne diese Vorstellung nochmals.

Ein Vorleser ist auf Tournee und liest Max Frischs «Wilhelm Tell für die Schule». Er hat als Begleiter einen authentischen Kenner der Geschichte und der Gegend in der Gestalt eines Urners mit dabei. Dieser streut immer wieder Bemerkungen, Kommentare und Ergänzungen zum Geschehen in seinem Dialekt dazwischen - schlagfertig und aufmüpfig.

Dazu kreiert ein Musiker mit ausgefallenen Instrumenten, Klangobjekten und Gegenständen eine Live-Vertonung zu den szenischen Atmosphären und verschiedenen Spielorten.
Der Text von Max Frisch ist eine grossartige Satire. In der Kombination mit den Wortmeldungen des Stammtischlers im träfen Urner Dialekt präsentiert sich eine kluge, witzige und überraschende Sicht auf den Tell-Mythos.
 
Walter Sigi Arnold - Konzept, Textfassung, Spiel
Beat Föllmi - Musik, Geräusche, Klänge

Peter Fischli - Oeil extérieur

Eintritt

Fr. Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
PETER SPIELBAUER
Do 6., Fr 7. und Sa 8. Mai um 20:00 Uhr

PETER SPIELBAUER

«PFITSCH GÖNG»

DER GROSSE SPRACHVIRTUOSE UND LIVE-ZAMPANOO
SPIELBAUER SPINNT SPIRITUELL...


Das neue plastisch-elastische Solotheaterstück des Philosokomikers Peter Spielbauer behandelt primär den Umstand, dass wir auf einer Kugel sitzen und durchs Weltall fliegen. Eine abstruse Situation! Wie gehen wir damit um?

Sonne Sonne scheine, lass uns nicht alleine!
Sonne Sonne move, give me my daily groove!

Spielbauer verdichtet Lösungsvorschläge in PFITSCH GÖNG. Das Programm ist eine donquichottische Übung mittels persönlicher Eckdaten zu kosmischen Koordinaten. Inklusive der kürzesten Geschichte der Menschheit ever; eventuell sogar mit Love Story. Hört sich gross an, passt aber in einen Sack. Ein weiterer poetischer Welterklärungsversuch von Peter Spielbauer.
Spielbauer ist ein uneinordentlicher Mensch, dem viel Unerklärliches einfällt, und er bringt es auf geniale Weise unter die Leute.

«Der Mann kann was.» TITANIC
 
spielbauer.net

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
MONA PETRI, NIKLAUS KOST & DANIEL FUETER
Do 29. April um 20:00 Uhr - PREMIÈRE
Fr 30. April und Sa 1. Mai um 20:00 Uhr
So 2. Mai um 11:00 Uhr Matinée
So 2. Mai um 18:00 Uhr
Mo 3. Mai um 20:00 Uhr
Di 4. Mai um 20:00 Uhr

MONA PETRI, NIKLAUS KOST & DANIEL FUETER

«HÄTTE HÄTTE FAHRRADKETTE»

DAS WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR
EIN LITERARISCH-MUSIKALISCHER ABEND IM KONJUNKTIV

ERSTAUFFÜHRUNGEN


Da Aussagen im Konjunktiv häufig in den Bereich des Möglichen fallen, wird der Konjunktiv auch als Möglichkeitsform bezeichnet. Es ist anzunehmen, dass im Programm «Hätte hätte Fahrradkette» die Schauspielerin Mona Petri auch singen wird und der Sänger Niklaus Kost auch den Kontrabass bedient, während Daniel Fueter als Klavierbegleiter hofft, auch schauspielerisch zur Geltung zu kommen.

Mit dem Konjunktiv II lassen sich Vorstellungen und Wünsche, die wahrscheinlich nicht eintreten werden oder unmöglich sind, zum Ausdruck bringen: «Ich wollt, ich wär ein Huhn» z.B., auch Visionen und Luftschlösser. Das mögliche Glück kommt dabei nicht zu kurz, dem möglichen Scheitern wird Beachtung geschenkt, und auch ein möglicher Programmteil gilt der Unmöglichkeit der Liebe - dies alles ganz im Sinne von: «Das Würde des Menschen ist unantastbar».

Der Konjunktiv II dient ausserdem als Höflichkeitsform. Der Abend «Hätte hätte Fahrradkette» ist eine höfliche Einladung ans Publikum, sich auf Gedankenspiele einzulassen, die in Theaterszenen, Gedichten, Songs und Liedern, Anekdoten und Monologen präsentiert werden: u.a. Commedian Harmonists, Goethe, «Les Misérables», Immanuel Kant, Ernst Jandl, Schubert, Richard Strauss, Kate Tempest, Paolo Conte, John Lennon, Züri West, Charles Aznavour...
 
Von und mit: Mona Petri, Niklaus Kost & Daniel Fueter
Regie: Nicole Knuth
Technik: Martin Burkhardt
Foto: Anouk Petri

Eine Produktion in Zusammenarbeit von
Theater Ticino Wädenswil & Theater Ariane Winterthur

Mit Dank an
Dr. Adolf Streuli-Stiftung
Schweizerische Interpretenstiftung SIS

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
CHRISTIAN WOLFARTH / ANDRINA BOLLINGER
Sa 24. April um 20:00 Uhr

CHRISTIAN WOLFARTH / ANDRINA BOLLINGER

PRÄSENTIERT VON WADIN JAZZ

DOPPELKONZERT
- CHRISTIAN WOLFARTH - DER PERKUSSIONIST UND KLANGTÜFTLER
- ANDRINA BOLLINGER - DIE SÄNGERIN UND MULTIINSTRUMENTALISTIN

 

Christian Wolfarth - Solo


Der Schlagzeuger und Perkussionist Christian Wolfarth ist ein Klangtüftler, der sich von der Devise «less is more» leiten lässt. Er baut kein Rieseninstrumentarium auf der Bühne auf, sondern beschränkt sich häufig aus zwei bis drei Instrumente, denen er mit viel Geduld und Nachdruck ein unerahntes Klangspektrum entlockt, wobei er die polyrhythmische Komponente keinesfalls vernachlässigt. Wenn Wolfarth klöpfelt, schabt und hämmert, bekommen kleinste Nuancen ein Maximum an Ausdruckskraft.
 
Christian Wolfarth: Percussion

christianwolfarth.ch
 
 

Andrina Bollinger - Solo


Ganz anders als Wolfarth geht die Sängerin und Multiinstrumentalistin Andrina Bollinger vor, nämlich wie eine multidimensionale Power-Performerin. In der Aargauer Zeitung schrieb Stefan Künzli begeistert und auch leicht entgeistert: «Eine Stimme mit einer solchen Dringlichkeit und Überzeugungskraft wie die von Bollinger findet man in der Schweiz, in der Zurückhaltung eine Tugend ist, nur selten. Ausserirdisch? Wie ein Wesen von einem anderen Stern, oder Planeten.»
 
Andrina Bollinger: Stimme, Piano, Perkussion, Synth

andrinabollinger.com

Eintritt

Fr. 35.-
Ermässigt Fr. Fr. 25.-
Mitglieder Wadin Jazz

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
FERRUCCIO CAINERO
Do 22. und Fr 23. April um 20:00 Uhr

FERRUCCIO CAINERO

«KOLUMBUS UND DIE SCHMETTERLINGE»

ERZÄHLTHEATER-KABARETT


Ferruccio Cainero spricht viele Sprachen, wie er sagt. «Aber alle auf Italienisch.» Die «Italianità» macht das Deutsch des Schriftstellers, Regisseurs und Schauspielers auf Anhieb sympathisch.
«Kolumbus und die Schmetterlinge» ist packendes und geistreiches Erzähltheater.

Ferruccio Cainero erzählt die spannende und dramatische Geschichte über die Entdeckung Amerikas und die immensen Folgen, die die Eroberung für die Bewohner dieses Kontinents mit sich brachte. Jeder kennt Christoph Kolumbus mit Namen, weiss aber eigentlich wenig über die Helden und Missetaten des grossen Seefahrers aus Genua. Ist die Entdeckung Amerikas wirklich eine Erfolgsgeschichte? Es geht um Geldgier und Macht, Gleichgültigkeit und Ignoranz, Respekt und Toleranz.
 
ferrucciocainero.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
LARA STOLL
Mi 21. April um 20:00 Uhr

LARA STOLL

«GIPFEL DER FREUDE»

EINE ART POETRY SLAM-LESUNG MIT GITARRE...


Die mehrfache Meisterin im Poetry Slam treibt sich seit bald fünfzehn Jahren auf allen möglichen Bühnen herum. Virtuos schwelgt, predigt, wütet und poltert die emigrierte Ostschweizerin über das Leben und dessen Schwierigkeiten.

Form und Inhalt pendeln bei Lara Stoll charmant irgendwo zwischen Dada, Spoken Word und vorgelesener Literatur. Es reihen sich essayistische Kurzgeschichten an naive Lyrik, gespickt mit Liedern, welche sie auf der Gitarre zu begleiten versucht, so dass man sagen muss «Moll, du».

Der Kühlschrank, der Tod, Einsamkeit, Lavendel, ein bisschen Corona, Pizza, Wut, Mütter – Stolls künstlerisches Universum ist ein berührender Mikrokosmos, oder wie die Jury des deutschen Kleinkunstpreises es so schön formulierte: «Der charmante Poetry-Punk aus der Schweiz tobt, schäumt, spricht Kauderwelsch und formuliert messerscharf geschliffene Sätze. Schonungslos sich selbst gegenüber, findet Lara Stoll das Politische im Privaten.»

Übrigens: Lara Stoll ist die Schweizer Salzburger Stier-Preisträgerin 2021 - wir gratulieren!
 
larastoll.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
SPASSPARTOUT LIVE - SRF 1
Mi 6. Januar 2021 um 20:00 Uhr

SPASSPARTOUT LIVE - SRF 1

RADIO-LIVESENDUNG AUS DEM THEATER TICINO

«COMEDY TALENT ACT» - DAS BESTE FÜR 2021

OHNE PUBLIKUM - LIVE GESENDET AUS DEM THEATER TICINO AUF SRF 1


Mit dabei sind:

MIKE BAADER
TAMARA CANTIERI
MIRIAM SCHÖB
MORITZ SCHÄDLER

Das ganze Jahr über begleitet SRF im Fernsehen, online und im Radio den aussergewöhnlichen Nachwuchs, der uns frisch, frech und (noch) unverdorben zum Lachen bringt. Auf der Bühne stehen nun vier junge Künstlerinnen und Künstler, die (noch) nicht überall bekannt sind, aber das wird sich ändern. Das Jahr 2021 wird ihr Jahr. Garantiert!

Moderation: MARTINA HÜGLI
Redaktion & Regie: Alexander Götz

PRODUKTION SCHWEIZER RADIO SRF 1

Eintritt

Fr.
Ermässigt Fr.
 
GRAHAM F. VALENTIN  & LEONHARD DERING
So 6. Dezember um 18:00 Uhr

GRAHAM F. VALENTIN & LEONHARD DERING

«PECHSCHWARZ»

EIN EUROPÄISCHER NACHHALL


«Pechschwarz» lässt eine Zeit wieder auferstehen, die von tiefgreifenden menschlichen Katastrophen geprägt ist. Die bitterbösen Chansons, traurigen Balladen, düsteren Melodramen und sarkastischen Texte des Abends, mehrheitlich aus den Jahren 1900–1930, spiegeln den psychologischen und emotionalen Zustand einer europäischen Gesellschaft wider, die den Umgang mit Gewalt, Rache, Verzweiflung und Wahnsinn gewöhnt ist. Sie hat die Gräueltaten des ersten Weltkrieges erfahren und wird von seinen Geistern heimgesucht; sie hat die Spanische Grippe überlebt, die noch mehr Opfer forderte als der Krieg.

Der tiefgründige, unterhaltsame Abend kratzt einfühlsam am Grund der menschlichen Psyche und fördert dabei auch Groteskes, Kurioses und Zynisches ans Licht.

Dem Theaterpublikum ist Graham F. Valentine vor allem bekannt aus vielen Christoph Marthaler-Inszenierungen.

«Graham F. Valentine verfügt über eine enorme Bandbreite an Tonlagen, an Stimmen, an Sprachen … Valentine singt und spricht und zieht die Zuschauer in seinen Bann … Leonhard Dering hat viele der Lieder von Schallplatten abgenommen, Orchesterwerke transkribiert… pechschwarze Balladen von bewegender Traurigkeit …» Südkurier

Programm: Musik von Damia, Suzy Solidor, Alexander Vertinsky, Claudio Villa, Alexander Skrjabin, Arnold Schönberg, Luciano Berio u.a.; Texte von Franz Kafka, Adolf Wölfli, Ted Hughes, Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz u.a.
 
Graham F. Valentine - Stimme
Leonhard Dering - am Flügel

leonhard-dering.de

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
CORNELIA MONTANI, JOE FENNER, DANIEL SCHNEIDER
Do 3. und Fr 4. Dezember um 20:00 Uhr
Sa 5. Dezember um 18:00 Uhr

CORNELIA MONTANI, JOE FENNER, DANIEL SCHNEIDER

«KLÄRLI UND DER BELGISCHE PILOT»

EINE WAHRE GESCHICHTE MIT VIEL MUSIK


Zu dritt spüren Montani, Fenner und Schneider erzählend, musizierend und spielend dem ereignisreichen Leben einer Innerschweizer Arztfrau aus dem letzten Jahrhundert nach. Es ist ein Leben im fragilen Wohlstand, geprägt von Entbehrungen, Enttäuschungen und Intrigen auf der einen Seite. Auf der anderen Seite stehen die Befreiung aus gesellschaftlichen und privaten Zwängen, eine grosse Lebenslust und ein spätes, fast unglaubliches Liebesglück. Und das alles vor dem Hintergrund der Zwischenkriegsjahre, des 2. Weltkrieges, der Zeit des kalten Krieges, des Mauerfalls und der darauf folgenden grossen Hoffnungen.

Eine grosse Liebe im 20. Jahrhundert, eine gemeine Intrige, eine tragische Krankheit, eine mondäne Ehe, die vom Traum zum Albtraum wird – und zuletzt ein Happyend mit exotischem Kolorit: Stoff für einen epischen Roman. Mit einem Unterschied - diese Geschichte ist wahr.
 
Spiel und Musik: Cornelia Montani, Joe Fenner, Daniel Schneider
Musikalische Leitung: Martin Schumacher
Regie: Paul Steinmann

cornelia-montani.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
MARIANNE RACINE «RHYTHM & HORNS»
Mi 2. Dezember um 20:00 Uhr

MARIANNE RACINE «RHYTHM & HORNS»

PRÄSENTIERT VON WADIN JAZZ

LEBENSFREUDE UND INSPIRATION PUR


Als Heimweh-Schwedin kennt sich Marianne Racine gut aus im skandinavischen Jazz. Zu ihren Lieblingen zählt der schwedische Baritonsaxofonist Lars Gullin, der in seiner Musik Einflüsse aus dem amerikanischen Cool Jazz mit nordischer Melancholie gemischt hat. Und so beginnt Racines neues Album «Common Ground» mit zwei Stücken aus dem Repertoire Gullins. Doch damit nicht genug: Mit Matthias Tschopp hat Racine einen wunderprächtig aufspielenden Baritonsaxofonisten in ihre Gruppe Rhythm & Horns geholt, über den sie sagt: «Er ist ein offener Geist, sehr fantasievoll und spielt alles mit gesunder Frische».

Doch nicht alle Stücke auf «Common Ground» weisen Richtung Norden – es gibt auch Tunes aus dem «Great American Songbook» oder Songs von Tom Waits (Broken Bicycles) und Van Morrison (When the Leaves Come Fallin’ Down) zu hören. Und mit dem «Sunntigsblues» (Text: Jurczok 1001; Musik: Racine) setzt Racine dem Genre des Mundart-Jazz die Krone auf.

Hinweis:
Wir bitten das Jazz-Publikum möglichst online zu reservieren, wegen Contact-T.

 
Marianne Racine: Gesang
Daniel Baschnagel: Trompete
Matthias Tschopp: Baritonsaxofon
Patrick Sommer: Bass, Sousafon
Andi Wettstein: Schlagzeug

racinevoc.ch

wadinjazz.ch

Eintritt

Fr. 35.-
Ermässigt Fr. Fr. 25.-
Mitglieder Wadin Jazz

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
MARGRIT SPRECHER
So 29. November um 18:00 Uhr

MARGRIT SPRECHER

«IRRLAND» REPORTAGEN

MIT MARGRIT SPRECHER, GRAZIELLA ROSSI, HELMUT VOGEL


Margrit Sprecher schreibt Reportagen ohne Verfalldatum. Sie geht dorthin, wo es weh tut, greift Stoffe auf, bei denen es sich andere zu leicht machen, konfrontiert uns mit vergessenen Schandflecken, macht Grossmäuler kleinlaut und holt Sünder in die Gesellschaft zurück. Zurecht nennt Thomas Hürlimann sie «Königin der Reportage».

Nach einer Ausbildung zur Dolmetscherin und langjährigem journalistischen Einsatz für die «Elle» und die «Weltwoche», berichtet Sprecher seit 2003 als freie Journalistin u.a. fürs «NZZ Folio», «Die Zeit» und «Reportagen» aus der ganzen Welt. Zwanzig ihrer Reportagen sind nun in «Irrland» (Dörlemann 2020) gesammelt.

Ihre Arbeit führt Margrit Sprecher um die ganze Welt: Sie reist von den Todestrakten Amerikas in das Gefängnis namens Gaza, von einem Luzerner Betagtenheim ins Muotathal und danach in die Weisse Arena. Ihre Reportagen erzählen von den mehr als einer halben Million Kühen, die für Theo Müller gemolken werden, und von der verkauften Zukunft eines Trendforschers. Und wie Irland in nur zwanzig Jahren reich und wieder arm wurde. In präzisen Beobachtungen vermittelt Sprecher Einblicke in das gegenwärtige Weltgeschehen.
 
Mit: Margrit Sprecher
Es lesen: Graziella Rossi und Helmut Vogel

Eintritt

Fr. 28.-
Ermässigt Fr. Fr. 20.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
«EINE SOMMERNACHT»
Do 26., und Fr 27. November um 20:00 Uhr
Sa 28. November um 18:00 Uhr

«EINE SOMMERNACHT»

EINE KOMÖDIE - A PLAY WITH SONGS

SIE TRÄUMT VOM WILDEN SEX - MIT HAPPY END...?


Das Stück der Schotten David Greig und Gordon McIntyre («Midsummer - A Play with Songs») ist eine Komödie mit Tempo, Witz, Esprit, Frische und Intensität.

'Theater heute' schreibt über das Stück:
«...Und vielleicht, ganz vielleicht, ist es («Eine Sommernacht - ein Stück mit Musik») auch der Anfang einer Liebesgeschichte fürs 21. Jahrhundert … Statt Linearität hat dieses selbstironische «play with songs» eine emotionale Logik, die Wiedererkennungslacher im Minutentakt beschert, ohne ins Sentimentale zu driften. David Greig spielt federleicht mit den schweren Fragen, die man sich immer mal wieder im Leben stellen sollte. Brillant.»

Helene und Bob, beide 35, sind in einer Identitätskrise und auf der Suche nach dem grossen Abenteuer. Sie ist etablierte Anwältin für Scheidungsangelegenheiten. Er ein Kleinkrimineller, abhängig von der Gunst seiner Auftraggeber. Zufällig treffen sie sich in einer Bar. Sie träumt vom «wilden Sex», nur um das Alleinsein zu vergessen. Schliesslich kommt’s zum One-Night-Stand – volltrunken und unbefriedigend. Das Erwachen danach ein Desaster. Ihre Wege trennen sich wieder, doch es soll an diesem Wochenende stündlich zu neuen Begegnungen kommen. Die Geschehnisse um die beiden Protagonisten verdichten sich zusehends. Die bis dato geglaubten Lebenseinstellungen geraten ins Wanken...

Die Münchner Schauspieler.in Friederike Sipp und Adrian Spielbauer (ja, Sohn von Peter Spielbauer) harmonieren perfekt - sie präsentieren diese Liebesgeschichte überzeugend konsequent und von A bis Z mit voller Frische, grosser Intensität und unbändiger Lust.
 
Mit Friederike Sipp & Adrian Spielbauer
Regie: Ercan Karacayli

friederike-sipp.com
adrianspielbauer.de

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
«TAKIS SAVVAS HAT SICH NICHT ABGEMELDET»
Sa 21. November um 20:00 Uhr
So 22. November um 18:00 Uhr

«TAKIS SAVVAS HAT SICH NICHT ABGEMELDET»

THEATER AMALGAM

DIE FRAGE NACH GERECHTIGKEIT - KLUG UND ENGAGIERT


Ana und Dina Savvas, griechische Secondas, reisen zu ihrem Vater Takis ins Heimatdorf, um dessen Papiere in Ordnung zu bringen. Aber Takis hat sich in seinem Haus verbarrikadiert, und die Schwestern sitzen bei brütender Hitze vor verschlossener Tür. Während sie warten, meldet sich Vergessenes und Verdrängtes störrisch und störend wieder. So entfaltet sich nach und nach die Lebensgeschichte des Vaters – und auch ihre eigene. Erzählend und sich erinnernd anerkennen sie, dass es nicht nur eine Wahrheit gibt...

Anhand der Bewegung von Arbeitskraft und Geld in Europa stellt Theater Amalgam die Frage nach Gerechtigkeit in der Familie, in der Gesellschaft und in der europäischen (Finanz-)Politik – vom Wirtschaftswunder bis zur Eurokrise.

«... Die Erzählstruktur von «Takis Savvas hat sich nicht abgemeldet» ist dramaturgisch klug verschachtelt und hüpft in den Jahren, zwischen den Orten und unter den Beteiligten hin und her ... Das Stück ist eine zärtlich-kritische Würdigung der MigrantInnen der ersten Generation und ihrer Familien und ein Knicks vor deren Vermögen, an den Herausforderungen nicht zerbrochen zu sein.» P.S.
 
Von und mit:
Dagny Gioulami, Eleni Haupt, Claudio Schenardi

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
MICHEL GAMMENTHALER
Do 5., Fr 6. und Sa 7. November um 20:00 Uhr
So 8. November um 18:00 Uhr

MICHEL GAMMENTHALER

«BLÖFF»

COMEDY & SCHWINDEL


In seinem siebten Solo-Programm kombiniert Michel Gammenthaler Stand-Up-Comedy, Zauberei und Publikums-Interaktionen schlagfertig und energievoll zu einem ganz eigenen, unverwechselbaren Stil: Gammenthaler bietet einmal mehr exzellente Unterhaltung.

Der moderne Mensch ist überinformiert und hat trotzdem keine Ahnung von gar nichts. Was bleibt anderes übrig als der gute, alte Blöff? Wir schummeln und schwindeln, manipulieren und blöffen uns durch eine Welt, in der gilt: Schein ist mehr als Sein. So lange, bis wir uns selber glauben. Situationskomik, verblüffendes Schwindeln und zündende Pointen - Michel Gammenthaler macht Ihnen etwas vor. Selten wird man so gentlemanlike und witzig über den Tisch gezogen.
 
michel-gammenthaler.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
SARAH CHAKSAD «SONGLINES»
Mi 4. November um 20:00 Uhr

SARAH CHAKSAD «SONGLINES»

PRÄSENTIERT VON WADIN JAZZ

EIN HOCHKARÄTIG BESETZTES SEPTETT


Die Saxofonistin Sarah Chaksad hat sich einen Namen als erfindungsreiche und risikofreudige Bigband-Komponistin gemacht – sei es mit ihrem eigenen Orchestra, sei es mit dem 15-köpfigen «International Female Musicians Collective».

Nun überträgt sie ihren kompositorischen Einfallsreichtum auf ein hochkarätig besetztes Septett. Durch die kleinere Besetzung ergibt sich mehr improvisatorischer Freiraum, wodurch die Individualität der einzelnen Bandmitglieder besser zur Geltung kommen kann. Da wäre etwa die norwegische Trompeterin Hildegunn Øiseth zu nennen, die auch das Ziegenhorn spielt. Oder der imposante Power-Pianist Malcolm Braff, der gerne aus dem Vollen schöpft. Oder die enorm eigenständige und lustvolle Sängerin Lisette Spinnler.

Mit anderen Worten: Mit ihrem Septett gelingt Sarah Chaksad gewissermassen die Quadratur des Kreises, indem sie kompositorische Raffinesse und improvisatorische Exuberanz auf atemberaubende Weise kombiniert.

Hinweis:
Wir bitten das Jazz-Publikum möglichst online zu reservieren, wegen Contact-T.

 
Sarah Chaksad: Alto und Sopransaxofon
Hildegunn Øiseth: Trompete und Gessenhorn
Lisette Spinnler: Gesang
Pepe Auer: Bassklarinette
Malcolm Braff: Piano
Marc Mezgolits: Bass
Gregor Hilbe: Schlagzeug

sarahchaksad.com

wadinjazz.ch

Eintritt

Fr. 35.-
Ermässigt Fr. Fr. 25.-
Mitglieder Wadin Jazz

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
«EFFI BRIEST» NACH THEODOR FONTANE
Mi, 21., Do, 22. und Fr 23. Oktober um 20:00 Uhr
Sa 24. Oktober um 18:00 Uhr
Di 27., Mi 28., Do 29. und Fr 30. Oktober um 20:00 Uhr
Sa 31. Oktober um 18:00 Uhr

«EFFI BRIEST» NACH THEODOR FONTANE

MONA PETRI & ANTONIO DA SILVA

BÜHNENFASSUNG & REGIE JORDI VILARDAGA
PRODUKTION THEATER ARIANE


«Effi Briest - Pathologie einer bürgerlich-normalen Ehe» beinhaltet kein Wort zu viel, keines zu wenig: Fontanes Klassiker ist eine in Prosa aufgelöste Ballade, poetisch und dabei wirklichkeitsgetreu.

Das Schicksal einer unsterblichen Frauenfigur aus der Weltliteratur, gespielt von Mona Petri, hat uns schon mal beglückt - wir erinnern uns an ihre glänzende Darstellung der Madame Bovary im Theater Ticino.

Franziska Hirsbrunner, SRF:
«Eine junge Frau wird in die Ehe mit einem Karrieristen gedrängt. Sie verzweifelt an dessen Kälte, stolpert in eine Affäre. Als das Verhältnis Jahre später zufällig auffliegt, kommt es zur Katastrophe.

‘Effi Briest’ erzählt, wie Konventionen einen Menschen zerquetschen. Wie sie aber auch giftigen Einfluss auf jene ausüben, die sie verteidigen.

Bei all den vielen Geschichten in ‘Effi Briest’ verblüfft die Vielfalt psychologischer Muster und Wendungen. Fontane war ein diskreter Erzähler. Da steht also nichts von Sex und Gewalt, Manipulation und Missbrauch. Aber erstaunlich Genaues über Effis Lebenswünsche.

Theodor Fontane beobachtet genau und schaut nie auf seine Figuren herab. Sein Stil ist federleicht, seinem französischen Erbe geschuldet. Er konnte es sich nicht vorstellen, anders als ein ‘causeur’ zu erzählen. Sein berühmter Plauderton macht ‘Effi Briest’ zeitlos. Ob Effi in die Abhängigkeitsfalle tappt, in einer Affäre Erleichterung sucht, dafür bestraft und ruiniert wird – es könnte heute noch genauso geschehen.»  

Mit: Mona Petri und Antonio da Silva
Fassung und Regie: Jordi Vilardaga

theaterariane.ch
 
Einführungen für Fördervereinsmitglieder:
Do 22. Oktober um 18:00 mit Regisseur Jordi Vilardaga
Mi 28. Oktober um 18:00 Uhr mit Regisseur Jordi Vilardaga

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
«SPORTLER DES HERZENS»
Fr 16. Oktober um 20:00 Uhr
Sa 17. Oktober um 18:00 Uhr

«SPORTLER DES HERZENS»

EIN SCHAUSPIEL VON JENS NIELSEN

MIT VIVIANNE MÖSLI UND MICHAEL WOLF


Sie spielen, also sind sie. Die «Sportler des Herzens» verbringen ihr Leben auf der Bühne. Eine verkannte Diva und ein trauriger Clown. Immer wiederkehrend spielen sie sich die Seele aus dem Leib, wollen Herzen erweichen, berühren, erschüttern. Sei es in klassischen Stücken, im Film oder Boulevard. Egal was und wie, die müde gewordenen Theatertiere spielen und schwitzen sich um den Verstand. Denn tun sie es nicht, wer sind sie dann? So auf Gedeih und Verderb vereint, stürmen die beiden Gefühlsathleten dem fallenden Vorhang entgegen.

«So sehr sich die beiden zoffen, einander mit Schimpfwörtern und Gegenständen bewerfen, sie sind trotz allem eine Art Dream-Team. Sie passen schon gut zusammen, etwa wie Schüssel und Salat, das Salz und die Suppe, wie Hirsch und Geweih.» Jens Nielsen

«Als ginge es um ihr Leben, spielen sich die beiden durch Schlüsselszenen von Maria Stuart, Jagdszenen aus Niederbayern, Filmklassiker und Kochsendungen. Kurz: ein Medley aus Theaterklassikern und Populärkultur. Nie weiss man genau, ob sie nun spielen, proben oder im sogenannten ‘privaten Modus’ sind. ... Dass der Humor funktioniert, liegt am Zusammenspiel von Text, Spiel und Regie. Mit Nielsen, Grupp, Mösli und Wolf haben vier Künstler zusammengefunden, die das Tiefgründige mit dem Verspielten verbinden, einen Hang zum Skurrilen haben und keine Angst vor Peinlichkeiten ... » bz Basel
 
Idee & Spiel: Vivianne Mösli, Michael Wolf
Text: Jens Nielsen
Regie: Matthias Grupp

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
«IMAGINE - JOHN LENNON»
Di 8. Dezember um 20:00 Uhr
Mi 9. Dezember um 20:00 Uhr
 

«IMAGINE - JOHN LENNON»

EINE MUSIKALISCH-THEATRALISCHE SPURENSUCHE

MIT MERET ROTH, JO FLÜELER, TILL LÖFFLER


Die Vorstellungen von «IMAGINE» sind genau zum 80. Geburtstag von John Lennon am 9. Oktober 2020 und zu seinem 40. Todestag am 8. Dezember 2020 angesetzt.

«Ich denke, meine Arbeit wird vollendet sein, wenn ich tot bin und ich hoffe, bis dahin vergeht noch viel Zeit».

Dies sagte John Lennon an jenem verhängnisvollen achten Dezember 1980, an welchem er, gerade mal vierzig Jahre alt, durch ein Attentat aus dem Leben gerissen wurde. Und heute, vierzig Jahre später blicken wir auf ein unglaublich vielfältiges künstlerisches Werk zurück - und es ist gültiger denn je. John Lennon war ein Spieler, Träumer und gleichzeitig gnadenloser Realist. «Eine Mischung aus Krieg und Frieden», wie seine erste Frau Cynthia einmal sagte, «aber schliesslich setzte sich der Frieden durch.»

Die szenische Spurensuche «IMAGINE» geht dem ruhelosen Menschen hinter der Kultfigur nach: seiner Widersprüchlichkeit, seinem respektlosen Witz, seiner bis an die Grenzen gehenden Selbstsuche und natürlich seinem musikalischen Vermächtnis…
 
Mit:
Meret Roth, Sopran
Jo Flüeler, Violoncello
Till Löffler, Klavier

Regie: Buschi Luginbühl
Musikalische Leitung: Till Löffler
Illustrationen: Lilian Loos
Bühnentechnik und Licht: Martin Burkhardt
Konzeption: Till Löffler und Buschi Luginbühl

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
FÖRDERVEREIN - NICOLE KNUTH & ROMAN WYSS
Do 1. Oktober um 20:00 Uhr

FÖRDERVEREIN - NICOLE KNUTH & ROMAN WYSS

GENERALPROBE


Ein Angebot für die Mitglieder des Förderverein Theater Ticino
 



 

Eintritt

Fr. 12.-
Ermässigt Fr. -.--
 
MARKUS SCHÖNHOLZER
Do 24. und Fr 25. September um 20:00 Uhr

MARKUS SCHÖNHOLZER

VORSTELLUNGEN SIND ABGESAGT

DIE VORSTELLUNGEN MIT MARKUS SCHÖNHOLZER SIND KRANKHEITSBEDING ABGESAGT

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
ESTHER BÄCHLIN «PLAYGROUND4»
Mi 23. September um 20:00 Uhr

ESTHER BÄCHLIN «PLAYGROUND4»

PRÄSENTIERT VON WADIN JAZZ

...DER SOG DES KREATIVEN AUGENBLICKS


Jazzformationen, die ausschliesslich von Frauen gebildet werden, sind nach wie vor eine Rarität. Playground4 ist eine solche Band. Und zwar eine Band, die mit voller Kraft durchstartet: Der Titel des famosen Debütalbums, «Hit the Ground Running», trifft den Nagel auf den Kopf.

Playground4 ist ein starkes Bandleaderinnen-Kollektiv, für das alle vier Musikerinnen auch kompositorisch tätig sind, wodurch sich ein facettenreiches, zwischen anmutig-ästhetischen und mitreissend-emotionalen Passagen oszillierendes Repertoire ergibt. So entsteht eine farbenprächtige Musik, die zuweilen Gänsehaut erzeugt und die einen den Sog des kreativen Augenblicks spüren lässt.

Für die Groove-Parts ist mit der Bassistin Gina Schwarz und der Perkussionistin Ingrid Oberkanins ein optimal eingespieltes Tandem aus Wien verantwortlich. Dazu kommen die singende Pianistin Esther Bächlin aus der Schweiz und die deutsche Flötistin Stephanie Wagner, die die Musik zusätzlich mit Effects bereichert.

Hinweis:
Wir bitten das Jazz-Publikum möglichst online zu reservieren, wegen Contact-T.

 
Esther Bächlin: Piano, Gesang
Stephanie Wagner: Querflöte, Effekte
Gina Schwarz: Bass
Ingrid Oberkanins: Perkussion, Hang

estherbaechlin.com

wadinjazz.ch

Eintritt

Fr. 35.-
Ermässigt Fr. Fr. 25.-
Mitglieder Wadin Jazz

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
NINA DIMITRI & SILVANA GARGIULO
Mi 16., Do 17., Fr 18. und Sa 19. September um 20:00 Uhr
So 20. September um 18:00 Uhr

NINA DIMITRI & SILVANA GARGIULO

«IL DISASTRO»

GROTESK, HEITER, VOLLER LEIDENSCHAFT UND LIEBE


Nach Nina Dimitri und Silvana Gargiulos ersten beiden gemeinsamen Programmen, «Concerto Rumoristico» und «Buon Appetito» (beide waren im Theater Ticino mit grossem Erfolg zu sehen), ist nun «Il Disastro» ein Darbietung, deren Name Programm ist. Gespielt wird ein Theaterstück, das vor dem Publikum aus dem Ruder zu laufen droht, da den beiden Darstellerinnen nach vielen gemeinsamen Jahren auf der Bühne die gegenseitige Wertschätzung und der Respekt verloren gegangen sind.

Zum Inhalt sei nur soviel verraten: Bei einem Unfall verliert eine der beiden Frauen ihr Gedächtnis. Nachdem die Erinnerungen sich nicht «reparieren» lassen, beginnt eine spannungsvolle Posse um veränderte Rollen- und Machtverhältnisse. Während einer Reihe urkomischer Gags verschmelzen, vertauschen sich die Rollen der beiden Schauspielerinnen; die Grenzen zwischen Wahrheit und Fiktion lösen sich auf, und am Ende ist nichts, wie es früher war…
 
Spiel: Nina Dimitri & Silvana Gargiulo
Konzept und Regie: Ueli Bichsel
Co-Regie und Dramaturgie: Anna Frey

ninadimitri-silvanagargiulo.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
«MIT DER ZEIT MUSS MAN GEHEN»
Mi 9., Do 10. und Fr 11. September um 20:00 Uhr

«MIT DER ZEIT MUSS MAN GEHEN»

EINBLICKE IN DEN IRRGARTEN FAMILIE

FIGURENTHEATER DAKAR-PRODUKTION


Ein schwebend surrealer, tragikomischer Figurentheater-Abend über das Erben im materiellen wie im immateriellen Sinn. Es geht um erwachsene Kinder und kindliche Eltern, um changierende Erinnerungen und die Durchlässigkeit der Zeit, um die Unmöglichkeit, gemeinsam ein Haus leerzuräumen, um Sehnsucht und Stillstand zwischen Geschwistern und um die Frage, was aus uns wird, wenn wir dem Irrgarten Familie den Rücken kehren.

Die erwachsenen Geschwister im verlassenen Haus ihrer Kindheit. Sie sind gekommen, um aufzuräumen, zu planen, Weichen für die Zukunft zu stellen. Sie sind sich gleichzeitig fremd und vertraut, schon bald bestimmen alte Muster ihren Umgang.

Jedes der Geschwister hat unterdessen irgendwo anders ein heutiges Leben. Aber im Bann des Hauses verschwimmen die Zeiten, das Erwachsensein bekommt Risse.
Die Zürcherin Delia Dahinden, die Wienerin Anna Karger und der Mönchaltorfer Lukas Roth haben sich mit dem Stück «Mit der Zeit muss man gehen» an ein Thema gewagt, das alle irgendwann betrifft, über das man jedoch ungern nachdenkt, bevor die Zeit gekommen ist.

«Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber leben muss man es vorwärts.» Søren Kierkegaard
 
Spiel: Delia Dahinden / Anna Karger / Lukas Roth
Regie: Dorothee Metz

dakar-produktion.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
LA BELLE ÉPOQUE
Samstag, 8. August - 21.30 Uhr

LA BELLE ÉPOQUE

KOMÖDIE, DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Eine beschwingte Komödie - 70er-Jahre-Setting - hinreissend sind Daniel Auteuil, Fanny Ardant & Doria Tillier


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Victor wird mit zunehmendem Alter immer griesgrämiger: Seinen Job als Comiczeichner hat er beinahe aufgegeben, moderne Errungenschaften überfordern und sein Umfeld langweilt ihn. Als seiner Frau Marianne der Geduldsfaden reisst und sie ihn vor die Tür stellt, hat sein erfolgreicher Sohn Mitleid mit ihm – und schenkt ihm kurzerhand ein Erlebnis der etwas anderen Art: Ein Kollege organisiert aufwändige, mit Schauspielern nachgestellte Zeitreisen im Filmstudio für Gutbetuchte, die der Vergangenheit nachhängen. So wünscht sich Victor zurück ins Jahr 1974, den Tag, als Marianne und er sich zum ersten Mal getroffen hatten…

LA BELLE ÉPOQUE reisst einen mit. Immer wieder von einer Ebene zur anderen springend, bleibt man als Zuschauer dran und langweilt sich keine Sekunde.

«Witzig, romantisch und augenzwinkernd nostalgisch.» outnow.ch

«Genau die richtige Mischung aus Nostalgie und Witz.» Sonntagszeitung

«Der Film ist glänzend besetzt und punktet mit spritzigen Dialogen und pointierten Wendungen.» Movie News
 
KOMÖDIE, DRAMA - FRANKREICH 2019 - REGIE: NICOLAS BEDOS
MIT: DANIEL AUTEUIL, FANNY ARDANT, DORIA TILLIER, GUILLAUME CANET U.A.
F/d, 110 Min., J16
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. keine

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
AUSVERKAUFT HEUTE ABEND
Samstag, 8. August 2020

AUSVERKAUFT HEUTE ABEND

LA BELLE ÉPOQUE

ES GIBT KEINE BILLETTE MEHR AN DER ABENDKASSE

DIE ANZAHL GÄSTE AUF DEM PLATZ IST BESCHRÄNKT

WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS

UND FREUEN UNS, SIE NÄCHSTES JAHR BEGRÜSSEN ZU DÜRFEN

Eintritt

Fr.
Ermässigt Fr.
 
THE SISTERS BROTHERS
Freitag, 7. August - 21.30 Uhr

THE SISTERS BROTHERS

WESTERN - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Dieser Film ist eine wahre Goldgrube - wendungsreich, klug und unterhaltsam - mit Joaquin Phoenix


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Oregon, 1851. Unter dem Namen «The Sisters Brothers» schiessen sich die Auftragsmörder Charlie und Eli treffsicher durch den Wilden Westen. Unter Anweisung des mysteriösen «Commodore» sind die Brüder auf der Spur ihres neusten Opfers, Chemiker und Goldgräber Hermann Kermit Warm, dessen Wundermittel jedem Fluss sein Gold entlocken kann. Doch es gibt Konflikte im eingespielten Brüder-Team: Während der draufgängerische Charlie das grosse Geld wittert, hegt der grüblerische, stille Eli Bedenken und träumt von einem ruhigeren Leben.

«Feuergefechte dauern oft nicht lange an und werden recht unspektakulär inszeniert. Statt einer handlungsgetriebenen Dramaturgie bestimmt den Film eine Abfolge von kuriosen Begegnungen, lustigen Missgeschicken und Diskussionen, in denen die beiden anfangs karikaturenhaft wirkenden Titelhelden mehr und mehr Profil erhalten.
Heitere und nachdenkliche Momente wechseln sich ständig ab, und immer wieder tun sich ungeahnte Allianzen auf, die das Geschehen plötzlich in eine andere Richtung lenken. THE SISTERS BROTHERS ist wendungsreich und unterhaltsam – allerdings nicht im klassischen Sinne. Zuschauer, die kein Problem damit haben, wenn ein Film Erwartungen konsequent unterläuft, dürften sich bei Audiards skurrilem Western köstlich amüsieren...»
cineman.ch
 
WESTERN - FRANKREICH, SPANIEN, USA 2019 - REGIE: JACQUES AUDIARD
MIT: JOAQUIN PHOENIX, JOHN C. REILY, JAKE GYLLENHAAL, CAROL KANE U.A.
E/d-f, 121 Min., J16
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. keine

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
SHOPLIFTERS
Donnerstag, 6. August - 21.30 Uhr

SHOPLIFTERS

DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Ein tief zu Herzen gehendes Meisterwerk, uneitel virtuos - eine zarte, hinterlistige Familiengeschichte


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Nach einer erfolgreichen Diebestour durch Lebensmittelgeschäfte entdecken Osamu und sein Sohn Noboyo im winterlichen Tokyo ein halbverfrorenes, verlassenes Mädchen auf einer Terrasse. Offensichtlich wird die Kleine von ihren Eltern stark vernachlässigt, was Osamu veranlasst, sie mitzunehmen. Obwohl die fünfköpfige Familie Osamus in einem kleinen Bretterverschlag und am Rande des Existenzminimums lebt, nimmt sie Yuri bei sich auf, gibt ihr Kleidung und etwas Warmes zu essen. Eine unbeschwert fröhliche Idylle enfaltet sich, bis ein Unfall ein Geheimnis, ein Familiengeheimnis ans Tageslicht bringt...

Auf ruhige, geradezu zarte Weise erzählt der Regisseur Kore-eda von einer Patchwork-Familie, deren genaue Beschaffenheit sich erst im Laufe des Films offenbart. Im Zentrum seines Films steht eine Familiendynamik voller Überraschungen und emotionaler Grauzonen, für die der Japaner ein bis in die Kinderrollen famoses Ensemble gewinnen konnte. SHOPLIFTERS ist ein kleines, tief zu Herzen gehendes Meisterwerk, das die Frage aufwirft, was eine Familie zu einer solchen macht.

«Shoplifters» wurde am Filmfestival in Cannes 2018 mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.
 
DRAMA - JAPAN 2018 - REGIE: HIROKAZU KORE-EDA
MIT: SÔSUKE IKEMATSU, KIRIN KIKI, LILY FRANKY U.A.
O/d-f, 121 Min., J14
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
HORS NORMES
Mittwoch, 5. August - 21.30 Uhr

HORS NORMES

DRAMA, KOMÖDIE - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Très touchant! Ein Must für alle, die etwas für andere Menschen übrig haben... Ein starkes Plädoyer!


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Seit zwanzig Jahren leben der energiegeladene Bruno und sein engagierter Freund Malik in einer eigenen Welt - zusammen mit autistischen Kindern und Jugendlichen. Als Verantwortliche zweier gemeinnütziger Organisationen bilden sie junge Menschen aus benachteiligten Verhältnissen zu Betreuern aus. Da ihre Unternehmen sich in einer gesetzlichen Grauzone befinden, haben sie bald nicht nur mit den Ansprüchen der zahlreichen Heimkinder, sondern auch mit der französischen Bürokratie zu kämpfen. Die Überzeugungstäter wollen sich aber nicht unterkriegen lassen und stehen auf ihre ganz eigene Art dafür ein, dass jeder Mensch gleich viel zählt.

Der Film erzählt die wahre Geschichte von zwei Männern, die von dem Willen beseelt sind, die Welt für sich und für andere besser zu machen.

«HORS NORMES greift die Schwierigkeiten eines - alles andere als fehlerfreien - Gesundheitssystems im Umgang mit psychisch kranken Patienten auf und lässt dabei überdeutlich erkennen, dass die unkonventionellsten Wege manchmal die zielführendsten sind. Aufgeladen mit hochaktueller Gesellschaftskritik, dem herausragenden und emotionalen Schauspiel der Haupt- und dem Einsatz aussergewöhnlicher Laiendarsteller ist Oliver Nakach und Eric Toledano eine bewegende Komödie gelungen, die einerseits ein tragisches Problem im französischen Sozialsystem beleuchtet, andererseits aber Hoffnung stiftend mitten ins Herz trifft.» cineman.ch

«Hin- statt wegschauen!» outnow.ch
 
DRAMA, KOMÖDIE - FRANKREICH 2019 - REGIE: ERIC TOLEDANO, OLIVER NAKACHE
MIT: VINCENT CASSEL, REDA KATEB, BRYAN MIALOUNDAMA, DARREN MUSELET U.A.
F/d, 114 Min., J12
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
SORRY WE MISSED YOU
Dienstag, 4. August - 21.30 Uhr

SORRY WE MISSED YOU

DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Heftig, ehrlich und wütend, ironiefrei und ungeschminkt - einer von Ken Loachs stärksten Filmen


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Um aus den Schulden herauszukommen und womöglich endlich den jahrelang gehegten Traum vom Eigenheim für die Familie zu erfüllen, heuert Ricky als Paketauslieferer an. Seine Frau Abbie arbeitet als mobile Altenpflegerin, auch bei ihr sind Arbeitstage von weit mehr als acht Stunden die Regel. Das angesichts heranwachsender Kinder eigentlich dringend nötige Familienleben kommt dabei deutlich zu kurz, doch auch finanziell reicht die gnadenlose Knochenarbeit mit all ihren Fallstricken der Scheinselbstständigkeit bei weitem nicht aus.

Bei aller harten und konsequenten Kritik am herrschenden Diktat richtet sich Ken Loach’s Fokus in erster Linie auf die einzelnen Menschen, auf die kleinen ‘Rädchen’ im grossen Ganzen des toxischen Neoliberalismus. Loach hat seine Figuren gern, und deshalb sind seine Filme voller Anteil nehmender Menschlichkeit.

«Dass Kris Hitchen die Darstellung des überforderten Vaters so atemberaubend gut gelingt, hat damit zu tun, dass er aus seinem Leben schöpft.» NZZ am Sonntag

«Er ist heftig, ehrlich und wütend, ironiefrei und ungeschminkt, zu einem wichtigen zeitgenössischen Thema, über dessen Auswirkungen man aus irgendeinem Grund nichts in den Nachrichten hört.» The Guardian
 
DRAMA - GB 2019 - REGIE: KEN LOACH
MIT: KRIS HITCHEN, DEBBIE HONEYWOOD, RHYS STONE, KATIE PROCTOR U.A.
E/d-f, 100 Min. J14
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
PORTRAIT DE LA JEUNE FILLE EN FEU
Montag, 3. August - 21.30 Uhr

PORTRAIT DE LA JEUNE FILLE EN FEU

DRAMA, LIEBESFILM, GESCHICHTE - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Liebesbeben in der Bretagne - strahlend, schmerzlich, schön - ein Kunst-/Meisterwerk


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Die junge Malerin Marianne wird Mitte des 18. Jahrhunderts auf eine kleine Insel in der Bretagne gebracht, um die adelige Héloïse zu porträtieren. Diese wurde von ihrer Mutter aus dem Kloster geholt, um in Mailand den Mann zu heiraten, der für ihre tödlich verunfallte Schwester vorgesehen war. Doch Héloïse weigert sich, Modell zu stehen, und widersetzt sich damit indirekt der Hochzeit selbst. Marianne bleibt nichts anderes übrig, als sich als Gesellschafterin auszugeben und auf gemeinsamen Spaziergängen auf den Klippen und am Strand die junge Frau genau zu studieren, damit sie am Abend heimlich aus der Erinnerung malen kann. So werden die beiden jungen Frauen zu Vertrauten, zwischen denen sich eine zurückhaltende, sinnliche Intimität herstellt.

Messerscharf und zugleich zutiefst zärtlich erzählt die Regisseurin Céline Sciamma von der Selbstwerdung zweier junger Frauen und ihrer schillernden Leidenschaft füreinander. Mal traditionell, mal progressiv, aber stets echt und authentisch gelingt ihr so ein bis ins kleinste Detail stimmiger Film über Liebe, Kunst und Emanzipation.

«PORTRAIT DE LA JEUNE FILLE EN FEU ist so einfach wie komplex, so anspielungsreich wie leicht verständlich, und so unglaublich voll mit strahlender, schmerzlicher Schönheit, dass man sich fast fürchtet, bald einen weiteren Film anzusehen. Er kann nur abfallen gegen dieses runde, herzliche, herausfordernde und liebevoll verspielte Kunstwerk.» sennhausersfilmblog.ch
 
DRAMA, LIEBESFILM, GESCHICHTE - FRANKREICH 2019 - REGIE: CÉLINE SCIAMMA
MIT: ADÈLE HAENEL, NOÉMIE MERLANT, LUÀNA BAJRAMI, VALERIA GOLINO U.A.
F/d, 119 Min., J16
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. keine

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
HRÚTAR – RAMS
Sonntag, 2. August - 21.30 Uhr

HRÚTAR – RAMS

DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Zwei Brüder, stur wie ihre Schafsböcke. Ein kleiner grosser Film aus Island. Eine Parabel vom Überleben und für Versöhnung


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Gummi und Kiddi leben als Nachbarn in einem einsamen Tal auf Island, wo sie sich um ihre Schafe kümmern. Ihr angestammter Schafbestand gilt als einer der besten des Landes, und die beiden Brüder werden immer wieder für ihre Schafböcke ausgezeichnet, die eine lange Abstammungslinie aufweisen. Obwohl sie Land und Lebensweise teilen, haben Gummi und Kiddi seit vier Jahrzehnten nicht mehr miteinander gesprochen.

Als Kiddis Schafe plötzlich von einer tödlichen Seuche befallen werden, ist das ganze Tal gefährdet. Gummi und Kiddi geben nicht so leicht auf - und jeder der beiden Brüder versucht das Unheil auf seine Weise abzuwenden. Kiddi, indem er sein Gewehr benutzt, und Gummi, indem er seinen Verstand einsetzt.

«Ein in starken Bildern eingefangenes Werk, [...] das dramatische Elemente mit wunderbar lakonischem Humor verbindet» NZZ

«Ein schlichter, wirkungsvoller und liebenswerter Film, angesiedelt in der physischen Welt der isländischenBauern. Voller Humor und Zärtlichkeit.» CINEUROPA

«In seiner Erzählung über Schafe und Menschen schmiedet Grímur Hákonarson Momente trockenster Komödie.» VARIETY
 
DRAMA - ISLAND 2015 - REGIE: GRíMUR HÁKONARSON
MIT: SIGURDURS SIGURJÓNSSON, THEÓDÓR JÚLÍUSSON, CHARLOTTE BØVING U.A.
O/d-f, 93 Min., J16
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. keine

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
MOSKAU EINFACH!
Samstag, 1. August - 21.30 Uhr

MOSKAU EINFACH!

KOMÖDIE - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Leichtfüssige Schweizer Filmsatire mit gelungener Situationskomik - zur Zeit des Fichenskandals


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Zürich, 1989: Der pflichtbewusste Polizeibeamte Viktor Schuler ist mit der Aufgabe betraut, subversive Gestalten zu überwachen, die nach Ansicht seines Vorgesetzten Marogg ein sozialistisches Komplott planen und deshalb ein Risiko für die Sicherheit in der Schweiz darstellen. Unter den besonders verdächtigen Zeitgenossen finden sich die Mitarbeitenden des linksalternativen Radio LoRa oder die Angestellten des Zürcher Schauspielhauses wie zum Beispiel der deutsche Regisseur Carl Heymann oder die Schauspielerin Odile.

Um noch mehr über mögliche Umsturzpläne herauszufinden, schleust Marogg seinen Angestellten als Statisten in die Theatergruppe ein. Aus dem braven Polizisten Viktor Schuler wird so der unangepasste Matrose Walo Hubacher. Als verdeckter Ermittler sammelt Viktor alias Walo Hinweise auf mögliche Verschwörungen und erstattet seinem Chef Rapport. Als ihm dann die hübsche Odile immer mehr den Kopf verdreht, beginnt er darüber zu grübeln, ob er wirklich auf der richtigen Seite steht. (outnow.ch)

«Micha Lewinskys rotzfreche Spitzelkomödie ist der seit Jahren lustigste und leichtfüssigste Schweizer Film.» cineman.ch

«Das mehrfach für den Schweizer Filmpreis nominierte Werk bereitet die achtziger Jahre optisch sorgfältig auf und punktet mit dem Darstellerteam.» NZZ

«Eine sehr gelungene Mischung zwischen historischer Aufarbeitung und komödiantischer Annäherung.» Moritz Leuenberger
 
KOMÖDIE - SCHWEIZ 2019 - REGIE: MICHA LEWINSKY
MIT: PHILIPPE GRABER, MIRIAM STEIN, MIKE MÜLLER, MICHAEL MAERTENS U.A.
DIALEKT, 98 Min. J10
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
KNIVES OUT
Freitag, 31. Juli - 21.30 Uhr

KNIVES OUT

KRIMI, MYSTERY, THRILLER - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Mord ist Familiensache - in der Tat! Grandios scharfsinnig, spannend und vergnüglich - eine Huldigung an Agatha Christie


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Der bekannte Krimiautor Harlan Thrombey wird kurz nach seinem 85. Geburtstag tot auf seinem Anwesen aufgefunden. Unter rätselhaften Umständen wird der hartnäckige Detective Benoit Blanc mit der Untersuchung des Falls beauftragt. Der smarte Blanc knöpft sich einen Verdächtigen nach dem anderen aus der zerrütteten Familie vor bis zur treu ergebenen Dienerschaft. Dabei muss er sich durch ein Netz von Lügen und Intrigen kämpfen, um den Mörder zu entlarven.

KNIVES OUT ist einerseits ein klassischer Krimi nach Agatha-Christie-Muster, zugleich aber auch eine Satire mit bissigen Seitenhieben auf Scheinheiligkeit, Ignoranz und Fremdenhass. Der Film überzeugt mit schneidendem Witz, kantiger Moral und einem vergnügt aufspielenden Starensemble.

«...scharfsinniger und vergnüglicher war Kino selten im vergangenen Jahr.» NZZ
 
KRIMI, MYSTERY, THRILLER - USA 2019 - REGIE: RIAN JOHNSON
MIT: ANA DE ARMAS, CHRIS EVANS, CHRISTOPHER PLUMMER, DANIEL CRAIG, DON JOHNSON, JAMIE LEE CURTIS U.A.
E/d-f, 130 Min., J12
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
#FEMALE PLEASURE
Donnerstag, 30. Juli - 21.30 Uhr

#FEMALE PLEASURE

DOKUMENTARFILM - FILMNÄCHTE ROSENMATTPARK

Ein eminent wichtiger Film. Fünf Frauen mit viel Mut, Kraft, Selbstbestimmung und Lebensfreude!


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Fünf Frauen brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften mit ihren archaisch-patriarchalen Strukturen auferlegen. Mit einer unfassbar positiven Energie und aller Kraft setzen sich Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen ein, hinweg über jegliche gesellschaftlichen sowie religiösen Normen und Schranken. Dafür bezahlen sie einen hohen Preis...

#FEMALE PLEASURE ist ein Film, der schildert, wie universell die Mechanismen sind, die die Situation der Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. Gleichzeitig zeigen uns die fünf Protagonistinnen, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude - und auch klugem Witz - jede Struktur verändern kann.

«Ein Triumph… Publikumsliebling in Locarno…» Watson

«Eindrücklich… nüchtern… humorvoll…» NZZ

«#FEMALE PLEASURE ist ein wichtiger Film – für das Selbstverständnis von Frauen und das gegenseitige Verständnis der Geschlechter. (...) Barbara Miller schafft es mit den von ihr gewählten fünf Beispielen klar herauszuarbeiten: Jede Frau in diesem Film hat etwas mit der anderen und letztlich mit uns allen zu tun.» SRF
 
DOKUMENTARFILM - SCHWEIZ 2018 - REGIE: BARBARA MILLER
DIV/d-f, 97 Min., J14
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
THE PEANUT BUTTER FALCON
Mittwoch, 29. Juli - 21.30 Uhr

THE PEANUT BUTTER FALCON

ABENTEUER, KOMÖDIE, DRAMA - FILMNÄCHTE ROSENMATTPAK

Balsam für die Seele - Zak rührt zu Freudentränen - ein wahrhaft gelungener Feel-Good-Movie


FILMNÄCHTE PROGRAMM PDF

FILMTRAILER

Zak hat das Down-Syndrom – und lebt in einem Altersheim, weil sonst nirgendwo Platz für ihn ist. Er träumt davon, die Schule eines Wrestlers zu besuchen, dessen Videos er Hunderte Male gesehen hat. Ein Freund hilft ihm, dem Altersheim zu entkommen. Auf dem Weg lernt er Tyler kennen, einen Nomaden, der vor seiner eigenen Vergangenheit davonläuft. Verfolgt werden sie von der Pflegerin Eleanor, die Zak ins Altersheim zurückbringen soll. Sie alle begeben sich auf einen Trip, der ihr Leben für immer verändern wird...

«Der Film hat immenses Herz. Er ist voller Gefühl, wahrhaftig und authentisch, dabei mit einem Sinn für die Umgebung inszeniert und mit einer mehr als passenden Musik unterlegt. THE PEANUT BUTTER FALCON zieht den Zuschauer direkt rein ins Geschehen und in den Bann, weil er zwar den Konventionen eines Road Movies folgt, aber seine Geschichte doch recht originell gestaltet. Es ist die wunderbare Geschichte einer Freundschaft – eine, die die Seele berührt.» cineman.ch
 
ABENTEUER, KOMÖDIE, DRAMA - USA 2019
REGIE: MICHAEL SCHWARTZ, TYLER NILSON
MIT DAKOTA JOHNSON, SHIA LABEUF, ZACK GOTTSAGEN U.A.
E/d-f, 97 Min., J12
 

BITTE BEACHTEN SIE

COVID 19
Ticketreservation erwünscht

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets online zu reservieren, die Sie am Vorstellungsabend ab 20.30 Uhr an der Kasse abholen können.
Tickets-Anmeldung am Vorstellungstag möglich bis 19.30 Uhr.
Damit ist die momentan vorgeschriebene Erfassung der Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erledigt und die Warteschlange an der Abendkasse kleiner.

Wie viele Sitzplätze - nicht nummeriert - zur Verfügung stehen und wie die Abläufe im Restaurant organisiert werden, hängt von den Ende Juli, Anfangs August geltenden Regeln ab.

In jedem Fall danken wir für gesunden Menschenver(ab)stand, Umsicht und Freundlichkeit.

ROSENMATTPARK WÄDENSWIL
3 Minuten vom Bahnhof
Parkplätze in der Nähe vorhanden

ABENDKASSE
ab 20.30 Uhr
Für Abholung der online reservierten Tickets
Restkarten mit Namens- und Tel Nr.-Angabe

EINTRITT - nur Bargeld
CHF 16.-, Jugendliche unter 14 Jahre CHF 10.-

FILM-BEGINN
ca. 21.30 Uhr
Ausnahmsweise keine Film-Pausen!
Tipp: Getränke, Dessert, Glace & Toilettenbesuch vor dem Film

FILM-ENDE
Siehe angegebene Spielzeiten

RESTAURANT
Warme und kalte Gerichte und Barbetrieb
Täglich ab 18 Uhr
AUCH NACH FILM-ENDE GEÖFFNET
GMT Party-Team, Fabrikbeiz Wädenswil,
Seebeiz auf dem Seeplatz Wädenswil

Solarstrom
Die Filmnächte werden mit Solarstrom
aus der Region versorgt - von der
Energie Genossenschaft Zimmerberg

AUSKUNFT
Theater Ticino Wädenswil, 044 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Eintritt

Fr. 16.-
Ermässigt Fr. U14 Fr. 10.-

COVID 19
Anmeldung erwünscht
Datum anklicken
 
PHILIPP GALIZIA
Di 23., Mi 24. und Do 25. Juni um 20:30 Uhr

PHILIPP GALIZIA

«AM SEIL ABELO»

GESCHICHTEN AUS DEM LEBEN EINES TOTENGRÄBERS
ERDIG, LUFTIG, TRAURIG UND UNERWARTET LEICHT


Ein Klassiker des Mundarttheaters ist mittlerweile Philipp Galizia’s Totengräberballade «Am Seil abelo»:

Lunzi, der Totengräber, ist tot. «Ändgültig ustrunke, d Schufle n abgä, am Seil abeglo.» Derweil im Säli das Leichenmahl serviert wird, setzt sich Philipp mit seinem Kontrabass in die leere Gaststube. An jenen Tisch, an dem Lunzi immer gesessen hatte.

Ein Bier lang erzählt er mit seinem unverwechselbaren Schalk Geschichten und Episoden aus dem Alltag des knorrigen und verschmitzten, gutmütigen und wortkargen Totengräbers. Er lässt uns am erdigen Handwerk teilhaben, führt uns ins Bestattungswesen ein, geht mit uns durch die Grabreihen, singt und sinniert über Vergangenes und Vergängliches. Den Tod als stummen Gast an der Seite.

Ein Abend mit Bodenhaftung.

Mundart

Am Flügel: Christian Roffler
 
galizia.ch

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
JENS NIELSEN
Mi 17., Do 18. und Fr 19. Juni um 20:30 Uhr

JENS NIELSEN

«AUSEINANDERFALLEN»

DENK- UND FABULIERFRÜCHTE DES MÜSSIGGANGS...


Jens Nielsens Programm «Auseinanderfallen» widmet sich mit den Mitteln der Groteske dem Zerfall. Warum sind wir vom Zerfall fasziniert? Warum starren wir hin, wenn andere zerfallen? Und was fürchten wir beim eigenen Zerfall? Wie geht er vonstatten? Warum tun wir alles, ihn zu verbergen? Wissen Sie, dass Sie ihn täglich befördern? Und warum ereilt er uns so oder so?

«Auseinanderfallen» ist eine humorvolle Erbauung für ein Publikum, das durch Lektüre oder Trommelfeuer des Nachrichtenstroms, mal in Zweifel, mal belustigt, mal in guter Hoffnung oder sich die Augen reibend, hin und her geworfen wird zwischen Fortschrittsglauben und irrationalen Ängsten vor dem Untergang. Jens Nielsen möchte dem Zerfall ein wenig «guten» Raum geben. Nicht aus Zynismus oder Hoffnungslosigkeit. Wenn wir den unvermeidlichen Zerfall alles Bestehenden besser würdigen könnten, so glaubt Jens Nielsen, wären wir sorgfältiger im Umgang mit uns und der Welt.

«...denn die ultimative Freude eines grenzensprengenden Denkens und - in seinem Falle - überaus wohlfeilen Formulierens, kennt weder Messbarkeit noch stellt sie sich niederen Instinkten wie der Konkurrenz. Sie ist einfach da. Ein Geschenk.» Thierry Frochaux im P.S.

Jens Nielsen ist Schauspieler und Autor. Zuletzt erschien von ihm «Ich und mein Plural. Bekenntnisse» (2018) im Verlag Der gesunde Menschenversand. 2017 wurde ihm der Schweizer Literaturpreis verliehen.
 
jens-nielsen.ch

Text, Ausstattung, Regie und Spiel: Jens Nielsen

Eintritt

Fr. 38.-
Ermässigt Fr. Fr. 30.-

Für Reservationen:
Datum anklicken
 
Impressum
Termine 1 bis 65 von 647  [ <<  1 2 3 4  >> ]